LED-Lampen - günstige Stromsparer mit guten Bewertungen

  1. Einkauftipps
  2. Tarifeverzeichnis




LED-Lampen sind nicht nur ideale Stromsparer sondern werden auch immer billiger und erhielten gute Bewertungen von der Stiftung Warentest.

Durch den Ersatz von Glühbirnen durch LED-Lampen kann viel Strom gespart werden, bei einem Durchschnittshaushalt liegt die Einsparung bei gut 200 Euro jährlich. Stiftung Warentest hat 15 warmweiße LED-Lampen mit ca. 810 Lumen getestet und 11 davon erhielten die Bewertung „gut“ und die Preise sind mittlerweile deutlich günstiger.
Bereits nach einem halben Jahr lohnt sich der Umstieg von Glühbirnen auf LED-Lampen, wenn diese 3 Stunden pro Tag angeschaltet sind.

Preise für LED-Lampen so günstig wie noch nie
Die Preise für LED-Lampen liegen Anfang 2015 nur noch zwischen 6 und 10 Euro. Die LED-Lampe von Toshiba, die als Testsieger ausgezeichnet wurde, kostete im April 2014 noch 30 Euro, im April 2015 liegt der Preis für eine Lampe mit gleicher Helligkeit bei nur 7 Euro. Für 6 Euro kann die günstigste LED-Lampe mit der Bewertung „gut“ bereits gekauft werden.

Drei LED-Lampen in der Dauerprüfung „mangelhaft“
Alle LED-Lampen im Test erreichen genug Helligkeit für den Ersatz einer Glühbirne mit 60 Watt und alle können universell im Haushalt eingesetzt werden. Sowohl im Flur oder Treppenhaus, in Schlaf- und Wohnräumen und als Außenleuchten bieten sich LED-Lampen an. Außerdem sollen die LED-Lampen im Test eine Lebensdauer von 15.000 bis 30.000 Brennstunden erreichen. Nur drei der getesteten LED-Lampen weisen ein vorschnelles Altern auf, sodass diese bereits nach einer Brenndauer von 1.500 Stunden nur noch unter 80 Prozent der angegebenen Helligkeit erreichen. Diese drei LED-Lampen wurden im Dauerprüfungs-Test mit „mangelhaft“ bewertet.

Der umfassende Test der LED-Lampen kann in der April-Ausgabe der Zeitschrift test nachgelesen werden und steht online unter www.test.de/lampen zur Verfügung.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: