Kostenlose Software für Lohnsteuer-Freibetrag 2013 jetzt verfügbar

  1. Steuer & Recht
  2. Tarifeverzeichnis


Lohnabrechnung
© garteneidechse - Fotolia
2013 kommt die elektronische Lohnsteuerkarte. Die für dieses Jahr beantragten Freibeträge verlieren dann ihre Gültigkeit und müssen für 2013 neu beantragt werden. Dies gilt nahezu für alle Lohnsteuer-Freibeträge. Eine Software, mit Hilfe derer entsprechende Anträge gestellt werden können, steht jetzt kostenlos zum Download bereit.

Anträge können seit 01.10.2012 bis 30.11.2013 gestellt werden
Sogar in den Fällen, in denen es keine Veränderungen nach oben gibt, muss ein Antrag gestellt werden. Zwar wird dies in der Regel ein vereinfachter Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung sein, aber auch der muss formal eingereicht werden. Nur dann, wenn Pauschbeträge für behinderte Menschen und Hinterbliebene schon in der neuen elektronischen Datenbank (ELSTAM) gespeichert sind, bedarf es keines neuen Antrages. Fehlen könnte der Eintrag eines Freibetrages beispielsweise, weil sein Gültigkeitsdatum abgelaufen ist.

Warum überhaupt einen Freibetrag beantragen?
Der Eintrag eines Freibetrages auf die Lohnsteuerkarte beim Finanzamt ist all denjenigen zu empfehlen, die hohe Werbungskosten, Sonderausgaben oder Verluste aus einer anderen Einkunftsart haben. Ohne Freibetrag zahlen sie 12 mal im Jahr zu viel Lohnsteuer, die erst im Rahmen der Steuererklärung geltend gemacht und nach Prüfung durch das Finanzamt zurückerstattet werden kann.

Davor schützt ein Antrag auf Lohnsteuerermäßigung. Das Finanzamt kann für verschiedene steuerliche Abzugsbeträge und voraussichtliche Aufwendungen einen Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte eintragen, um den dann der Bruttoarbeitslohn gekürzt wird. Der Arbeitgeber berechnet die Lohnsteuer folglich nur von dem um den Freibetrag gekürzten Bruttoarbeitslohn. Damit entfällt eine Überzahlung von Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag und auch Kirchensteuer.

Software kostenlos im Internet erhältlich
Unter www.akademische.de steht die Software kostenfrei zur Verfügung. Nach einem Klick auf den Link wählt man "Ausführen", so dass die Installation automatisch starten kann.


Mehr zum Thema:

 


Das könnte Sie auch intressieren: