Laborwerte verstehen: Stiftung Warentest bietet Ratgeber für Abkürzungen und Normwerte

  1. Gesetzliche Krankenversicherung
  2. Tarifeverzeichnis


Medizinische Laien sind in der Regel außerstande, Laborberichte richtig zu lesen und zu verstehen. Man benötigt Hilfe der Ärzte, die diese aus Zeitmangel in der Regel nicht leisten können.

Fachbegriffe werden übersetzt
Die Bedeutungen von Abkürzungen wie EOS, FSH oder MCH und die Zahlen in Klammern dahinter sind uns fremd? Was bedeuten Referenzbereiche und wie ist der persönliche Laborwert? Stiftung Warentest hat den Ratgeber "Meine Laborwerte" erstellt, der dabei hilft, die Fachbegriffe zu übersetzen.

Überblick über die wichtigsten Werte
Nach einer Blutuntersuchung werden die Ergebnisse in einem Laborbericht zusammengefasst. Vom Aufbau ist die Struktur eines jeden Laborberichts ähnlich, so kann man sich mit ein wenig Wissen schnell zurechtfinden. Der Ratgeber hilft mit seiner übersichtlichen Struktur denjenigen, die ihre Laborwerte verstehen möchten. Der Ratgeber verschafft einen vollständigen Überblick zu den wichtigsten Werten und der Bedeutung.

Welche Krankheit liegt vor?
Welche Werte sind normal, wann sind sie zu niedrig, wann zu hoch? Nicht alle Werte zeugen von einer Krankheit. Im Ratgeber wird erklärt, wie Krankheiten über Laborwerte identifiziert werden können und wie man selbst an der Verbesserung ihrer Werte arbeiten kann.

Das 143 starke Buch "Meine Laborwerte" kann zum Preis von 9,90 Euro im Handel oder kann online erworben werden unter www.test.de/laborwerte.


Mehr zum Thema:

 


Das könnte Sie auch intressieren: