Nicht nur während der Ferienzeit: ein Bankschließfach für Wertsachen

  1. Konten & Karten
  2. Tarifeverzeichnis


Internetbetrug
© Yuri Arcurs - Fotolia
Leere Häuser während der Urlaubszeit sind für Einbrecher eine willkommene Einladung. Im Jahr 2013 wurden 150.000 Einbrüche verzeichnet. Nach den Zahlen der vergangenen Jahre ist abzusehen, dass die Zahl der Diebstahlsdelikte immer mehr wird. Nicht jeder hat zu Hause einen eigenen Tresor, der gut versteckt im Haus untergebracht ist. Die Alternative ist ein Bankschließfach, welches bereits ab einer Jahresgebühr von 30 Euro zu haben ist. Auch vorübergehend kann ein Bankschließfach angemietet werden, jedoch ist die Nachfrage zur Ferienzeit besonders groß. Da gilt es, sich rechtzeitig um ein Schließfach zu bemühen oder sich notfalls auf die von der Bank geführte Warteliste setzen zu lassen.

Bankfachinhaltsversicherung bietet zusätzlichen Schutz

Bankschließfächer bieten zuverlässigen Schutz vor Diebstahl. Wer sich jedoch zusätzlich absichern möchte, kann eine sogenannte Bankfachinhaltsversicherung abschließen. Diese kann unter anderem über die Hausratversicherung abgeschlossen werden. Da die Bank vom Inhalt des Schließfachs keine Kenntnis haben darf, ist es ratsam, den Inhalt des Fachs anhand von Aufzeichnungen und Fotos zu dokumentieren.



Das könnte Sie auch intressieren: