Lebensversicherungen: Betrug mit Abschlusskosten soll ein Ende gesetzt werden

  1. Lebensversicherung
  2. Tarifeverzeichnis



Durch höhere Kostentransparenz soll dem Betrug mit Abschlusskosten bei Lebensversicherungen ein Ende gesetzt werden.

Betrug mit Abschlusskosten bei Lebensversicherungen soll durch höhere Kostentransparenz und Einführung einer Standardisierung ein Ende gesetzt werden.

Die Pläne der Allianz AG, durch höhere Kostentransparenz für ein Ende des Betrugs mit Abschlusskosten bei Lebensversicherungen zu sorgen, werden von der AFA AG, dem unabhängigen Finanzvertrieb, begrüßt. Zudem will sich die AFA AG für die Einführung einer Standardisierung der Lebensversicherungspolicen einsetzen.

Lebensversicherungen: "Legaler Betrug"
Nach Ansicht des Vorstands der AFA AG, Stefan Granel, ist eine höhere Transparenz für die gesamte Branche äußerst wichtig, um zu verhindern, dass die Kunden das Vertrauen in die Lebensversicherungen verlieren. Immerhin können viele Lebensversicherungen gemäß dem 1983 gefällten Urteil Az. 74 047/83 des Landgerichts Hamburg als "legaler Betrug" angesehen werden, weil in den Policen zahlreiche Kosten trickreich vor den Kunden versteckt sind.

Vorstoß der Allianz AG bemerkenswert
Der Vorstoß der Allianz AG im Hinblick auf die offene Darlegung der Kostenfaktoren vor den Kunden, die eine Lebensversicherung abschließen wollen, ist nach Ansicht der AFA AG bemerkenswert und könnte für die gesamte Branche wegweisend für mehr Ehrlichkeit und höhere Kostentransparenz werden. Allerdings sieht der Vorstand der AFA AG darin nur einen ersten Schritt, um den Betrug mit versteckten Kosten zu verhindern.

AFA AG fordert Standardisierung von Lebensversicherungspolicen
Ideal wäre eine Standardisierung der Lebensversicherungspolicen. Doch bisher werden sämtliche Bemühungen von Verbraucherschützern bei der Bundesregierung durch effiziente Lobbyarbeit zahlreicher großer Versicherungsunternehmen ausgebremst. Echte Kostentransparenz wird es dann Realität sein, wenn die Kostenangaben nicht nur in Prozent erfolgen, sondern sichtbar und verständlich in einem Betrag in Euro und Cent genannt werden.

Informationen zur AFA AG
Der unabhängige Finanzvertrieb Allgemeine Finanz- und Assekuranzvermittlung AFA AG hat seinen Firmensitz in Cottbus. Bei der AFA AG sind Systemunternehmer und Versicherungsfachleute beschäftigt, die sich durch eine nach EU-Richtlinien anerkannte Ausbildung mit Abschluss bei der IHK auszeichnen. Die Geschäftsaktivitäten basieren auf der 2007 implementierten EU-Richtlinie für Finanzdienstleister, daher sind die Mitarbeiter im EU-Vermittlerregister eingetragen. 2010 stellte die AFA AG 750 kostenfreie Ausbildungsplätze zur Verfügung.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:



Weiterführende Informationen: