Hinterbliebenenrente

Was sollten Sie über Hinterbliebenenrente wissen sollten:

Die Hinterbliebenenrente ist eine wesentliche Säule der sozialen Sicherheit in Deutschland und bietet finanzielle Unterstützung für die Angehörigen eines verstorbenen Rentenversicherten. Sie umfasst vorrangig die Witwen- oder Witwerrente sowie die Waisenrente und ist darauf ausgerichtet, den Lebensunterhalt der Hinterbliebenen nach dem Verlust des Hauptverdieners abzusichern.

Die Witwen- oder Witwerrente wird in der Regel an den überlebenden Ehepartner oder eingetragenen Lebenspartner gezahlt. Die Höhe dieser Rente hängt von den Rentenansprüchen des Verstorbenen sowie von der Dauer der Ehe und bestimmten weiteren Voraussetzungen ab. In den ersten drei Monaten nach dem Todesfall erhalten die Hinterbliebenen die sogenannte Sterbevierteljahrzahlung, die der vollen Rente des Verstorbenen entspricht. Anschließend wird die Hinterbliebenenrente als Teilrente ausgezahlt, deren Höhe sich nach dem Rentenanspruch des Verstorbenen richtet. Für eine dauerhafte volle Hinterbliebenenrente müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, wie etwa ein bestimmtes Lebensalter, Erwerbsminderung oder die Pflege eines Kindes.

Waisenrente steht Kindern des Verstorbenen bis zu ihrem 18. Lebensjahr zu, unter bestimmten Umständen auch bis zum 27. Lebensjahr, etwa bei Schulausbildung, Studium oder einer Behinderung. Die Höhe der Waisenrente richtet sich ebenfalls nach den Rentenansprüchen des verstorbenen Elternteils und soll dazu beitragen, die finanzielle Versorgung und Bildungschancen der Kinder sicherzustellen.

Die Hinterbliebenenrente ist damit ein fundamentaler Bestandteil des deutschen Rentensystems, der nach dem Tod eines Versicherten die finanzielle Stabilität der Familie gewährleistet und ein Zeichen der Solidarität innerhalb der Gesellschaft darstellt.

Nachrichten zum Thema ​Hinterbliebenenrente

KfW Förderung beim Kauf von Pelletöfen bis zu 70%

In Deutschland wird der Umstieg auf umweltfreundliche Heizsysteme wie wasserführende Pelletöfen durch das Gebäudeenergiegesetz (GEG) gefördert. Ziel ist es, den Einsatz von regenerativen Energien zu...

Deutsche setzen verstärkt auf Tiefkühlkost: Absatz steigt auf Rekordniveau

Die deutsche Begeisterung für Tiefkühlkost hat 2023 neue Höhen erreicht. Erstmals überstieg der Gesamtabsatz von Tiefkühlprodukten die Vier-Millionen-Tonnen-Marke, ein deutliches Zeichen für den...

BGH stärkt Schutz für Oldtimer-Käufer

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Rechte von Käufern historischer Fahrzeuge gestärkt. In einem kürzlich gefällten Urteil entschied der BGH, dass Zusagen des Verkäufers bezüglich der...

Das bedeutet die Abschaffung der Steuerklassen 3 und 5 für Ehepaare

In der deutschen Steuerpolitik steht möglicherweise eine signifikante Änderung bevor. Regelmäßig wird die Abschaffung der Steuerklassen 3 und 5 diskutiert, die besonders für verheiratete Paare von...

Neue Regelungen für Elterngeld und Qualifizierungsgeld ab April 2024

Seit dem 1. April 2024 bietet das neue „Weiterbildungsgesetz“ eine Unterstützung für Unternehmen und Beschäftigte, die durch den Strukturwandel, insbesondere die Digitalisierung, betroffen sind. Das...

REWE eröffnet ersten veganen Supermarkt in Berlin

Die deutsche Supermarktkette REWE hat in Berlin-Friedrichshain eine bahnbrechende Initiative gestartet: den ersten komplett pflanzlichen Supermarkt des Unternehmens, „REWE voll pflanzlich“. Mit einem...

Cannabis-Legalisierung 2024 bringt Risiken für Autofahrer und Versicherungspflichtige

Mit der Legalisierung von Cannabis stehen Autofahrer und KFZ-Versicherungen vor neuen Herausforderungen – Expertenrat und gesetzliche Bestimmungen. Ab April 2024 tritt in Deutschland ein neues Gesetz...

Strompreise für private Haushalte weiter gestiegen

Strompreisanstieg trotz Entspannung im Energiemarkt Die ersten Monate des Jahres 2023 brachten für private Haushalte in Deutschland einen merklichen Anstieg der Strompreise. Im Durchschnitt zahlten...

Drastischer Anstieg der Gaspreise im ersten Halbjahr 2023

Drastische Preiserhöhungen für Erdgas Im ersten Halbjahr 2023 erlebten private Haushalte in Deutschland eine deutliche Preissteigerung bei Erdgas. Mit einem durchschnittlichen Preis von 12,26 Cent je...