Risikolebensversicherung

Finanzieller Schutz für Ihre Familie in unsicheren Zeiten

Eine Risikolebensversicherung ist eine Form der Lebensversicherung, die im Todesfall des Versicherungsnehmers eine vorab vereinbarte Versicherungssumme an die im Vertrag benannten Begünstigten auszahlt. Diese Art der Versicherung dient in erster Linie als finanzieller Schutz für die Hinterbliebenen, um mögliche finanzielle Belastungen wie laufende Kredite, Mietzahlungen oder Lebenshaltungskosten abzusichern.

Im Gegensatz zu einer kapitalbildenden Lebensversicherung, bei der neben dem Todesfallschutz auch ein Sparanteil enthalten ist, steht bei einer Risikolebensversicherung ausschließlich der Todesfallschutz im Vordergrund. Die Prämien einer Risikolebensversicherung sind daher in der Regel günstiger als die einer kapitalbildenden Lebensversicherung.

Wichtig zu wissen ist, dass die Risikolebensversicherung nur während der vereinbarten Vertragslaufzeit gültig ist. Stirbt der Versicherte innerhalb dieser Laufzeit, wird die Versicherungssumme an die Begünstigten ausgezahlt. Sollte der Versicherte jedoch die Vertragslaufzeit überleben, gibt es keine Auszahlung, und der Vertrag endet ohne einen Anspruch auf die Versicherungssumme.

Das sollten Sie über die Risikolebensversicherung wissen!

  • Reiner Todesfallschutz: Die Risikolebensversicherung bietet ausschließlich Todesfallschutz. Im Falle des Todes des Versicherungsnehmers während der Vertragslaufzeit wird die vereinbarte Versicherungssumme an die im Vertrag benannten Begünstigten ausgezahlt.
  • Kein Sparanteil: Im Gegensatz zur kapitalbildenden Lebensversicherung hat die Risikolebensversicherung keinen Sparanteil. Sie dient in erster Linie dem finanziellen Schutz der Hinterbliebenen und nicht als Anlage- oder Sparinstrument.
  • Günstigere Prämien: Da die Risikolebensversicherung nur den Todesfallschutz abdeckt, sind die Prämien in der Regel günstiger als bei einer kapitalbildenden Lebensversicherung. Die Höhe der Prämie hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. Alter, Gesundheitszustand, Versicherungssumme und Laufzeit.
  • Befristete Laufzeit:Die Risikolebensversicherung hat eine festgelegte Laufzeit, die bei Vertragsabschluss vereinbart wird. Wenn der Versicherungsnehmer die Laufzeit überlebt, endet der Vertrag ohne Auszahlung der Versicherungssumme.
  • Individuelle Anpassung: Die Risikolebensversicherung kann an die individuellen Bedürfnisse und finanziellen Verpflichtungen des Versicherungsnehmers angepasst werden. Dazu gehört die Wahl der Versicherungssumme, die Laufzeit und die Möglichkeit, zusätzliche Optionen wie eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung oder eine Nachversicherungsgarantie einzuschließen.
  •  

Inhaltsverzeichnis

Für wen ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll?

Eine Risikolebensversicherung ist für verschiedene Personengruppen sinnvoll, insbesondere für diejenigen, die finanzielle Verantwortung für ihre Familie oder andere Angehörige tragen.

Hier sind einige Beispiele:

  • Familien mit Kindern
    Wenn ein Elternteil stirbt, kann die Risikolebensversicherung dazu beitragen, den finanziellen Verlust abzufedern und die Familie bei der Deckung von Lebenshaltungskosten, Bildungskosten oder anderen Ausgaben zu unterstützen.
  • Ehepartner oder Lebenspartner
    Eine Risikolebensversicherung kann helfen, den überlebenden Partner finanziell abzusichern, falls einer der Partner stirbt. Dies ist besonders wichtig, wenn einer der Partner finanziell abhängig ist oder wenn gemeinsame finanzielle Verpflichtungen, wie z.B. ein Hypothekendarlehen, bestehen.
  • Geschäftspartner
    Geschäftspartner können eine Risikolebensversicherung abschließen, um im Falle des Todes eines Partners finanzielle Sicherheit für das Unternehmen und die Fortführung des Geschäfts zu gewährleisten.
  • Personen mit Kreditverpflichtungen
    Eine Risikolebensversicherung kann dazu dienen, Kreditverpflichtungen, wie z.B. Hypotheken oder Darlehen, im Todesfall abzusichern, um die finanzielle Belastung für die Hinterbliebenen zu reduzieren.
  • Personen, die ihre Angehörigen finanziell unterstützen
    Wenn jemand finanzielle Verantwortung für seine Eltern, Geschwister oder andere Familienmitglieder trägt, kann eine Risikolebensversicherung helfen, diese finanzielle Unterstützung im Falle des eigenen Todes aufrechtzuerhalten.
 

Was kostet eine Risikolebensversicherung?

Die Kosten einer Risikolebensversicherung können je nach Anbieter, Versicherungssumme, Laufzeit, Eintrittsalter, Gesundheitszustand und individuellen Faktoren wie Beruf und Hobbys variieren. Es ist schwierig, genaue Prämien ohne diese Informationen zu nennen. Um einen genauen Betrag zu ermitteln, sollten Sie persönliche Angebote von verschiedenen Anbietern einholen. 

Was muss man bezahlen, wenn man z.B. 100.000 Euro als Versicherungssumme bekommen möchte? 

Angenommen, ein 40-jähriger Nichtraucher-Mann möchte eine Risikolebensversicherung bei der Allianz mit einer Versicherungssumme von 100.000 Euro und einer Laufzeit von 20 Jahren abschließen. Die jährliche Prämie könnte hypothetisch etwa 250-350 Euro betragen. Das entspricht einer monatlichen Prämie von ungefähr 21-29 Euro.

Denken Sie daran, dass bei der Auswahl einer Risikolebensversicherung nicht nur der Preis wichtig ist, sondern auch die Verlässlichkeit und der Service des Versicherungsanbieters. Lesen Sie Kundenbewertungen, recherchieren Sie die Finanzstabilität des Anbieters und stellen Sie sicher, dass der gewählte Versicherer Ihren Anforderungen und Bedürfnissen entspricht.

Sobald Sie die passende Risikolebensversicherung gefunden haben, ist es ratsam, regelmäßig (z.B. alle paar Jahre) Ihren Versicherungsschutz zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen, um sicherzustellen, dass er Ihren aktuellen Lebensumständen und finanziellen Verpflichtungen entspricht.

Insgesamt ist es wichtig, sich gründlich über die verschiedenen Anbieter und Tarife zu informieren, um die beste Risikolebensversicherung für Ihre individuellen Bedürfnisse und finanziellen Möglichkeiten zu finden.

Die 10 wichtigsten Fragen zur Risikolebensversicherung!

Eine Risikolebensversicherung ist eine Form der Lebensversicherung, die im Todesfall des Versicherten eine vorher festgelegte Summe an die Begünstigten auszahlt. Sie dient hauptsächlich dem finanziellen Schutz der Familie oder anderer abhängiger Personen.
 
Eine Risikolebensversicherung ist besonders für Personen sinnvoll, die finanziell für ihre Familie oder andere Personen verantwortlich sind, z. B. Ehepartner, Kinder oder Geschäftspartner.
Die Versicherungssumme sollte so gewählt werden, dass sie im Todesfall ausreicht, um die finanziellen Bedürfnisse der Hinterbliebenen zu decken. Dies kann z. B. offene Kredite, Hypotheken, Bildungskosten oder den Lebensunterhalt der Familie umfassen.
Wie lange sollte die Laufzeit der Risikolebensversicherung sein?
Die Laufzeit sollte so gewählt werden, dass sie den Zeitraum abdeckt, in dem Ihre Familie oder abhängige Personen finanziell auf Ihren Schutz angewiesen sind. Dies kann z. B. die Dauer eines Darlehens, die Zeit bis zur finanziellen Unabhängigkeit Ihrer Kinder oder die Zeit bis zum Renteneintritt des Ehepartners umfassen.
Die Prämienhöhe wird von Faktoren wie Alter, Geschlecht, Gesundheitszustand, Raucherstatus, Beruf, Hobbys, Versicherungssumme, Laufzeit und gewählten Vertragsoptionen beeinflusst.
Eine Risikolebensversicherung zahlt nur im Todesfall des Versicherten, während eine kapitalbildende Lebensversicherung sowohl im Todesfall als auch am Ende der Vertragslaufzeit eine Auszahlung vorsieht. Kapitalbildende Lebensversicherungen beinhalten oft eine Spar- oder Anlagekomponente, während Risikolebensversicherungen reinen Todesfallschutz bieten und daher in der Regel günstiger sind.
In Deutschland sind die Beiträge zur Risikolebensversicherung als Vorsorgeaufwendungen im Rahmen der Sonderausgaben steuerlich absetzbar, jedoch nur, wenn die Höchstgrenzen für Vorsorgeaufwendungen noch nicht ausgeschöpft sind.
 
Viele Versicherungsanbieter bieten die Möglichkeit, den Vertrag während der Laufzeit anzupassen, z. B. durch Erhöhung der Versicherungssumme bei bestimmten Ereignissen (Heirat, Geburt eines Kindes) oder durch Hinzufügen von Zusatzoptionen wie einer Berufsunfähigkeitsversicherung.
Im Falle einer schweren Erkrankung oder eines Unfalls, der nicht zum Tode führt, zahlt die Risikolebensversicherung keine Leistung aus, da sie nur im Todesfall greift. Eine mögliche Lösung besteht darin, eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine Dread-Disease-Versicherung als Zusatzoption in Ihren Vertrag aufzunehmen, um auch in solchen Fällen finanziell abgesichert zu sein.
Wenn Sie die Prämienzahlung aussetzen oder nicht mehr leisten können, sollten Sie zunächst Ihren Versicherungsanbieter kontaktieren, um mögliche Lösungen zu besprechen. In einigen Fällen kann die Versicherungssumme oder die Laufzeit reduziert werden, um die Prämienzahlung zu verringern. Beachten Sie jedoch, dass bei einer Kündigung der Versicherung der Versicherungsschutz erlischt und Sie die bis dahin gezahlten Prämien nicht zurückerhalten.
 

Artikel zum Thema

comdirect-Girokonto eröffnen und 50 Euro Startprämie erhalten!

Auf einen Blick: 50 Euro Startprämie bei Eröffnung eines comdirect-Girokontos Neukunden der comdirect haben jetzt die einmalige Chance, eine Startprämie von 50 Euro zu erhalten, wenn sie bis zum 30...

Nutzen Sie den Frühling: Steuern sparen durch Gartenarbeit und Haushaltspflege

Mit dem Frühling beginnt nicht nur die Gartenzeit, sondern auch die Gelegenheit, durch gezielte Investitionen in den eigenen Garten und Hof Steuern zu sparen. Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte...

Postbank-Aktion: 5 Prozent Zinsen aufs Tagesgeld bis 31. Oktober

Die Postbank ist auf Kundenfang mit der Aktion: Tagesgeldkonto mit 5 Prozent Zinsen...

Steigende Gaspreise: Jetzt mit Preisgarantie wechseln und sparen

Die Gaspreise für Haushalte, die einen neuen Vertrag abschließen, sind in den letzten zwei Monaten...

Teurer Strom: Verbraucher verschenken Milliarden durch Grundversorgung

Ein großer Teil der deutschen Haushalte bleibt beim teuren Grundversorgungstarif ihres lokalen...

Deutsche ändern Essgewohnheiten zum Schutz der Umwelt

Eine aktuelle Umfrage des Marine Stewardship Council (MSC) zeigt, dass immer mehr Deutsche ihre...

Drastische Beitragserhöhungen für Elementarschadenversicherung 2024

Die Beiträge für Elementarschadenversicherungen steigen 2024 drastisch an. Laut einer aktuellen...