Sterbegeldversicherung

Mit einer Sterbegeldversicherung die Unkosten der Beerdigung abdecken.

Eine Sterbegeldversicherung ist eine spezielle Art von Lebensversicherung, die dazu dient, die finanziellen Belastungen, die im Zusammenhang mit dem Tod einer Person entstehen können, abzudecken.

Im Todesfall zahlt die Versicherungsgesellschaft einen festgelegten Betrag an die Hinterbliebenen oder Begünstigten aus, der in der Regel dazu verwendet wird, die Kosten für die Bestattung und die damit verbundenen Ausgaben, wie zum Beispiel die Beisetzung, den Sarg, die Trauerfeier, den Grabstein oder die Friedhofsgebühren, zu decken. Sterbegeldversicherungen werden häufig von älteren Menschen abgeschlossen, um ihren Familienangehörigen finanzielle Sicherheit und Unterstützung nach ihrem Tod zu gewährleisten.

Die Prämien für diese Art von Versicherung können je nach Alter und Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers variieren. 

Fünf Fakten zur Sterbegeldversicherung

  • Zweck der Sterbegeldversicherung: Der Hauptzweck einer Sterbegeldversicherung besteht darin, die finanziellen Belastungen, die durch den Tod einer Person entstehen, abzufedern. Sie dient dazu, die Kosten für Bestattung und damit verbundene Ausgaben, wie Beisetzung, Sarg, Trauerfeier oder Friedhofsgebühren, zu decken, sodass die Hinterbliebenen keine unerwarteten finanziellen Lasten tragen müssen.
  • Versicherungssumme: Die Versicherungssumme ist der Betrag, der im Todesfall an die Begünstigten ausgezahlt wird. Es ist wichtig, eine angemessene Versicherungssumme zu wählen, die ausreicht, um die anfallenden Bestattungskosten zu decken. Die Höhe der Versicherungssumme kann je nach den individuellen Bedürfnissen und den durchschnittlichen Bestattungskosten in der jeweiligen Region variieren.
  • Prämienzahlungen: Die Prämien für eine Sterbegeldversicherung variieren je nach Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers. Ältere Personen oder solche mit Vorerkrankungen können höhere Prämien erwarten. Es ist wichtig, die Prämienzahlungen bei der Auswahl einer Sterbegeldversicherung zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass sie für den Versicherungsnehmer erschwinglich sind.
  • Wartezeit: Einige Sterbegeldversicherungen haben eine Wartezeit, in der die volle Versicherungssumme noch nicht ausgezahlt wird. Während der Wartezeit erhalten die Hinterbliebenen möglicherweise nur einen Teil der Versicherungssumme oder die bereits gezahlten Prämien zurück. Bei der Auswahl einer Sterbegeldversicherung ist es wichtig, die Wartezeit und die damit verbundenen Bedingungen zu prüfen und zu berücksichtigen.
  • Vergleich von Angeboten: Da verschiedene Versicherungsgesellschaften unterschiedliche Angebote, Prämien und Leistungen bieten, ist es ratsam, Angebote von mehreren Anbietern zu vergleichen, um die passende Sterbegeldversicherung zu finden. Achten Sie dabei nicht nur auf die Prämienhöhe, sondern auch auf die Leistungen, Vertragsbedingungen und den Kundenservice der jeweiligen Gesellschaft.

Inhaltsverzeichnis

Ist eine Sterbegeldversicherung sinnvoll?

Ob eine Sterbegeldversicherung sinnvoll ist, hängt von den individuellen Bedürfnissen, finanziellen Verhältnissen und persönlichen Präferenzen ab.

Hier sind einige Faktoren, die bei der Entscheidung, ob eine Sterbegeldversicherung sinnvoll ist, zu berücksichtigen sind:

  • Finanzielle Absicherung der Hinterbliebenen: Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Familie oder Ihre Begünstigten im Falle Ihres Todes finanziell abgesichert sind und die Kosten für Ihre Bestattung ohne zusätzliche finanzielle Belastungen tragen können, kann eine Sterbegeldversicherung sinnvoll sein.
  • Vorhandene Ersparnisse: Wenn Sie bereits genügend Ersparnisse haben, um die Bestattungskosten zu decken, oder wenn Ihre Familie finanziell in der Lage ist, die Kosten ohne eine Versicherung zu tragen, ist eine Sterbegeldversicherung möglicherweise nicht notwendig.
  • Alter und Gesundheitszustand: Ältere Menschen oder solche mit Vorerkrankungen könnten höhere Prämien für eine Sterbegeldversicherung zahlen. In solchen Fällen sollten Sie abwägen, ob die Kosten der Versicherung im Verhältnis zum Nutzen stehen, insbesondere wenn Sie bereits über ausreichende Ersparnisse verfügen.
  • Alternative Versicherungsprodukte: Eine Sterbegeldversicherung konzentriert sich hauptsächlich auf die Deckung der Bestattungskosten. Wenn Sie jedoch nach einer umfassenderen finanziellen Absicherung für Ihre Familie suchen, könnte eine herkömmliche Lebensversicherung oder eine Risikolebensversicherung, die einen größeren Betrag im Todesfall oder bei Invalidität auszahlt, besser geeignet sein.
  • Kosten-Nutzen-Abwägung: Es ist wichtig, die Prämienzahlungen, die Laufzeit der Versicherung und die Versicherungsleistungen gegen die voraussichtlichen Bestattungskosten und die finanzielle Situation Ihrer Familie abzuwägen, um festzustellen, ob eine Sterbegeldversicherung für Sie sinnvoll ist.

Eine Sterbegeldversicherung kann für manche Menschen eine sinnvolle Absicherung sein, um ihre Hinterbliebenen vor den finanziellen Belastungen im Zusammenhang mit der Bestattung zu schützen. Dennoch sollten Sie Ihre individuellen Umstände und Bedürfnisse sorgfältig prüfen und möglicherweise auch professionelle Beratung in Anspruch nehmen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. 

Wenn Sie eine Sterbegeldversicherung in Betracht ziehen, sollten Sie einige Faktoren berücksichtigen:

  • Versicherungssumme: Die Versicherungssumme ist der Betrag, der im Todesfall an die Hinterbliebenen ausgezahlt wird. Sie sollten eine Versicherungssumme wählen, die ausreicht, um die Bestattungskosten und alle damit verbundenen Ausgaben abzudecken. Die Kosten für eine Bestattung können je nach Region und individuellen Wünschen variieren, daher ist es wichtig, sich über die üblichen Kosten in Ihrer Gegend zu informieren.
  • Prämienzahlungen: Die Prämien für Sterbegeldversicherungen können je nach Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers variieren. Ältere Menschen oder solche mit Vorerkrankungen können höhere Prämien erwarten. Es ist wichtig, die Prämienzahlungen zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass sie für den Versicherungsnehmer erschwinglich sind.
  • Wartezeit: Einige Sterbegeldversicherungen haben eine Wartezeit, bevor die volle Versicherungssumme im Todesfall ausgezahlt wird. In dieser Zeit erhalten die Hinterbliebenen möglicherweise nur einen Teil der Versicherungssumme oder die bereits gezahlten Prämien zurück. Prüfen Sie die Bedingungen der Versicherungspolice, um sicherzustellen, dass die Wartezeit für Sie akzeptabel ist.
  • Zusätzliche Leistungen: Einige Sterbegeldversicherungen bieten zusätzliche Leistungen, wie z. B. die Übernahme von Kosten für die Repatriierung, falls der Versicherungsnehmer im Ausland verstirbt, oder die Zahlung eines zusätzlichen Betrags im Falle eines Unfalltodes. Prüfen Sie, welche zusätzlichen Leistungen in der Police enthalten sind, um die für Ihre Bedürfnisse am besten geeignete Versicherung auszuwählen.
  • Vertragslaufzeit: Die Vertragslaufzeit einer Sterbegeldversicherung kann unterschiedlich sein. Einige Verträge laufen lebenslang, während andere eine begrenzte Laufzeit haben. Stellen Sie sicher, dass Sie die Laufzeit des Vertrags und die Bedingungen für die Beendigung oder Verlängerung des Vertrags verstehen.
  • Vergleichen Sie Angebote: Es ist ratsam, verschiedene Angebote von verschiedenen Versicherungsgesellschaften zu vergleichen, um die am besten geeignete Sterbegeldversicherung für Ihre Bedürfnisse zu finden. Achten Sie dabei nicht nur auf die Prämien, sondern auch auf die Bedingungen, Leistungen und den Kundenservice der jeweiligen Gesellschaft.

Letztendlich ist es wichtig, dass Sie Ihre individuellen Bedürfnisse und finanziellen Möglichkeiten berücksichtigen, um die für Sie passende Sterbegeldversicherung auszuwählen.

Wie viel kostet eine Sterbegeldversicherung?

Die Kosten einer Sterbegeldversicherung variieren je nach verschiedenen Faktoren, und es ist schwierig, eine allgemeingültige Zahl zu nennen.

Die Prämien für eine Sterbegeldversicherung hängen von folgenden Aspekten ab:

  • Versicherungssumme: Die Höhe der Versicherungssumme, die im Todesfall an die Begünstigten ausgezahlt wird, beeinflusst die Höhe der Prämien. Je höher die Versicherungssumme, desto höher sind in der Regel die Prämien.
  • Alter des Versicherungsnehmers: Das Alter des Versicherungsnehmers zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ist ein wesentlicher Faktor bei der Bestimmung der Prämienhöhe. Ältere Menschen zahlen in der Regel höhere Prämien als jüngere Menschen, da das Sterberisiko mit zunehmendem Alter steigt.
  • Gesundheitszustand: Der Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers kann ebenfalls die Prämienhöhe beeinflussen. Personen mit Vorerkrankungen oder schlechterer Gesundheit zahlen möglicherweise höhere Prämien, da das Sterberisiko in solchen Fällen erhöht ist. Geschlecht: In einigen Ländern und bei einigen Versicherern spielt das Geschlecht bei der Berechnung der Prämien eine Rolle, da es statistische Unterschiede in der Lebenserwartung von Männern und Frauen gibt.
  • Tarifstruktur: Versicherungsunternehmen bieten unterschiedliche Tarifstrukturen an, die die Prämienhöhe beeinflussen können. Einige Tarife erfordern gleichbleibende Prämienzahlungen über die gesamte Vertragslaufzeit, während andere eine Anpassung der Prämien im Laufe der Zeit vorsehen.
  • Raucherstatus: Raucher zahlen in der Regel höhere Prämien als Nichtraucher, da das Sterberisiko bei Rauchern höher ist. Um die Kosten einer Sterbegeldversicherung für Ihre individuellen Bedürfnisse und Umstände zu ermitteln, ist es ratsam, Angebote von verschiedenen Versicherungsgesellschaften einzuholen und diese miteinander zu vergleichen.

Achten Sie dabei nicht nur auf die Prämienhöhe, sondern auch auf die Leistungen, Vertragsbedingungen und den Kundenservice der jeweiligen Gesellschaft. 

Wie lange muss man in eine Sterbegeldversicherung einzahlen?

Die Dauer der Beitragszahlung für eine Sterbegeldversicherung variiert je nach Versicherungsanbieter und dem gewählten Tarif.

Hier sind einige gängige Beitragszahlungsoptionen:

  • Lebenslange Beitragszahlung: Bei dieser Option zahlt der Versicherungsnehmer Beiträge für die gesamte Laufzeit der Versicherung, bis zum Tod oder bis zu einem bestimmten Höchstalter (z. B. 85 oder 90 Jahre). Die Prämien sind in der Regel niedriger, da sie über einen längeren Zeitraum verteilt sind.
  • Beitragszahlungsdauer: Hier legt der Versicherungsnehmer eine feste Anzahl von Jahren fest, in denen Beiträge gezahlt werden sollen. Nach Ablauf dieser Zeit bleibt der Versicherungsschutz bestehen, ohne dass weitere Beiträge fällig werden. Die Prämien sind in der Regel höher als bei der lebenslangen Beitragszahlung, da sie über einen kürzeren Zeitraum verteilt sind.
  • Einmalbeitrag: Bei dieser Option zahlt der Versicherungsnehmer eine einmalige Prämie, um den Versicherungsschutz für die gesamte Laufzeit der Versicherung zu gewährleisten. Diese Option kann für Personen attraktiv sein, die über ausreichende finanzielle Mittel verfügen und keine regelmäßigen Beitragszahlungen vornehmen möchten.

Die ideale Beitragszahlungsdauer hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen, finanziellen Möglichkeiten und persönlichen Vorlieben ab. Es ist wichtig, verschiedene Versicherungsangebote und Tarife zu vergleichen und die Bedingungen sorgfältig zu prüfen, um eine Sterbegeldversicherung zu finden, die Ihren Anforderungen entspricht. 

Wie hoch sollte eine Sterbegeldversicherung sein?

Die Höhe einer Sterbegeldversicherung hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen, Wünschen und finanziellen Möglichkeiten ab.

Bei der Festlegung der Versicherungssumme sollten Sie verschiedene Faktoren berücksichtigen:

  • Bestattungskosten: Der Hauptzweck einer Sterbegeldversicherung besteht darin, die Bestattungskosten zu decken. Die durchschnittlichen Bestattungskosten variieren je nach Region und den gewünschten Bestattungsarten (Erdbestattung, Feuerbestattung, Seebestattung usw.). Informieren Sie sich über die durchschnittlichen Kosten in Ihrer Region und berücksichtigen Sie Ihre persönlichen Wünsche, um eine angemessene Versicherungssumme festzulegen.
  • Zusätzliche Kosten: Zusätzlich zu den eigentlichen Bestattungskosten können weitere Kosten entstehen, wie z. B. für Grabstein, Grabpflege, Trauerfeier, Blumenarrangements und Todesanzeigen. Berücksichtigen Sie auch diese Ausgaben bei der Festlegung der Versicherungssumme.
  • Familienunterstützung: Möglicherweise möchten Sie Ihre Familie finanziell unterstützen, indem Sie mit der Sterbegeldversicherung einen Teil der Erbschaftssteuer, offene Verbindlichkeiten oder andere finanzielle Belastungen abdecken. In diesem Fall sollten Sie eine höhere Versicherungssumme wählen.
  • Finanzielle Möglichkeiten: Die Höhe der Versicherungssumme beeinflusst auch die Höhe der Prämien, die Sie zahlen müssen. Wählen Sie eine Versicherungssumme, die Ihren finanziellen Möglichkeiten entspricht und die Sie über die gesamte Laufzeit der Versicherung aufrechterhalten können. Es gibt keine festgelegte Höhe für eine Sterbegeldversicherung, da sie von individuellen Umständen abhängt.

Es ist ratsam, Ihre Bedürfnisse sorgfältig zu prüfen und verschiedene Angebote von Versicherungsanbietern zu vergleichen, um eine Sterbegeldversicherung zu finden, die Ihren Anforderungen entspricht. 

Die wichtigsten Fragen zur Sterbegeldversicherung!

Eine Sterbegeldversicherung bietet finanzielle Sicherheit und entlastet Ihre Familie von den Kosten und der Organisation einer Bestattung. Sie ermöglicht es Ihnen, im Voraus Ihre Bestattungswünsche festzulegen und sicherzustellen, dass diese finanziert werden. 
Die Versicherungssumme sollte ausreichen, um die erwarteten Bestattungskosten, zusätzliche Ausgaben (z. B. Grabstein, Trauerfeier) und eventuelle finanzielle Unterstützung für die Familie abzudecken. Berücksichtigen Sie die durchschnittlichen Bestattungskosten in Ihrer Region und Ihre individuellen Wünsche, um eine angemessene Versicherungssumme festzulegen. 
Die Dauer der Beitragszahlung variiert je nach Versicherungsanbieter und gewähltem Tarif. Es gibt Optionen wie lebenslange Beitragszahlung, Beitragszahlungsdauer (feste Anzahl von Jahren) oder Einmalbeitrag. Wählen Sie eine Option, die Ihren finanziellen Möglichkeiten und persönlichen Vorlieben entspricht. 
 Ja, viele Sterbegeldversicherungen haben eine Wartezeit, die normalerweise zwischen 1 und 3 Jahren liegt. Während der Wartezeit wird im Todesfall des Versicherungsnehmers nur ein Teil der Versicherungssumme oder die bis dahin eingezahlten Beiträge ausgezahlt. Nach Ablauf der Wartezeit wird die volle Versicherungssumme ausgezahlt. 
Sterbegeldversicherungen sind besonders für Personen sinnvoll, die sicherstellen möchten, dass ihre Bestattungswünsche finanziert und umgesetzt werden, ohne ihre Familie finanziell zu belasten. Sie können auch für Personen interessant sein, die keine ausreichende finanzielle Absicherung durch andere Lebensversicherungen oder Ersparnisse haben. 

Wenn Sie die Beitragszahlungen nicht mehr leisten können, sollten Sie sofort mit Ihrem Versicherungsanbieter sprechen, um mögliche Lösungen zu besprechen. Je nach Vertrag kann es Optionen geben, wie eine vorübergehende Beitragsfreistellung, eine Reduzierung der Versicherungssumme oder eine Anpassung der Beitragszahlungsdauer. 

Im Todesfall muss der Versicherungsnehmer oder ein Bevollmächtigter die Versicherungsgesellschaft über den Tod informieren und die erforderlichen Unterlagen (z. B. Sterbeurkunde) vorlegen. Die Auszahlung erfolgt dann entweder an die Hinterbliebenen oder direkt an das Bestattungsunternehmen, je nach Vertragsbedingungen. 
 Ja, Sie können Ihre Sterbegeldversicherung in der Regel kündigen oder widerrufen. Bei Widerruf innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist (in der Regel 14 oder 30 Tage) erhalten Sie alle bis dahin eingezahlten Beiträge zurück. Bei einer Kündigung nach der Widerrufsfrist erhalten Sie möglicherweise einen Rückkaufswert, der von der Versicherungsgesellschaft berechnet wird. Beachten Sie jedoch, dass bei Kündigung der Versicherungsschutz entfällt. 
 Um die beste Sterbegeldversicherung für Ihre Bedürfnisse zu finden, sollten Sie verschiedene Angebote von Versicherungsanbietern vergleichen und die jeweiligen Leistungen, Bedingungen und Kosten sorgfältig prüfen. Achten Sie darauf, dass die gewählte Versicherung Ihren individuellen Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten entspricht und ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Sie können auch unabhängige Finanzberater oder Vergleichsportale nutzen, um bei der Suche nach der passenden Sterbegeldversicherung Unterstützung zu erhalten. 

Artikel zum Thema

comdirect-Girokonto eröffnen und 50 Euro Startprämie erhalten!

Auf einen Blick: 50 Euro Startprämie bei Eröffnung eines comdirect-Girokontos Neukunden der comdirect haben jetzt die einmalige Chance, eine Startprämie von 50 Euro zu erhalten, wenn sie bis zum 30...

Nutzen Sie den Frühling: Steuern sparen durch Gartenarbeit und Haushaltspflege

Mit dem Frühling beginnt nicht nur die Gartenzeit, sondern auch die Gelegenheit, durch gezielte Investitionen in den eigenen Garten und Hof Steuern zu sparen. Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte...

Postbank-Aktion: 5 Prozent Zinsen aufs Tagesgeld bis 31. Oktober

Die Postbank ist auf Kundenfang mit der Aktion: Tagesgeldkonto mit 5 Prozent Zinsen...

Stille Zinsfresser schmälern die Tagesgeld-Rendite

Stille Zinsfresser können sich schmälernd auf die Rendite von Tagesgeldkonten auswirken. Das Vergleichsportal Verivox macht auf die wichtigsten aufmerksam...

VW Bank & ING-DiBa locken Neukunden mit mehr Zinsen für Tagesgeldkonto

Gestiegene Zinsen für Tagesgeldkonten bei der Volkswagen Bank und der ING-Diba. Nur Neukunden profitieren...

Sichere Geldanlage mit moderaten Zinsen: Finanztest untersucht Tagesgeldkonten

Wer bei der Geldanlage auf Nummer sicher gehen will, ist mit einem Tagesgeldkonto gut beraten. Die höchsten Zinsen bieten aufgrund geringerer Verwaltungskosten die Direktbanken. Finanztest prüfte die...

Steigende Gaspreise: Jetzt mit Preisgarantie wechseln und sparen

Die Gaspreise für Haushalte, die einen neuen Vertrag abschließen, sind in den letzten zwei Monaten...

Teurer Strom: Verbraucher verschenken Milliarden durch Grundversorgung

Ein großer Teil der deutschen Haushalte bleibt beim teuren Grundversorgungstarif ihres lokalen...

Deutsche ändern Essgewohnheiten zum Schutz der Umwelt

Eine aktuelle Umfrage des Marine Stewardship Council (MSC) zeigt, dass immer mehr Deutsche ihre...

Drastische Beitragserhöhungen für Elementarschadenversicherung 2024

Die Beiträge für Elementarschadenversicherungen steigen 2024 drastisch an. Laut einer aktuellen...

Die besten Krankenhauszusatzversicherungen für Chefarzt-Behandlung 2024

Krankenhauszusatzversicherung 2024: Die besten Tarife für Chefarzt-Behandlung Eine...