Elterngeld

Was sollten Sie über Elterngeld wissen sollten:

Das Elterngeld ist eine fundamentale Unterstützung für Familien in Deutschland, die Eltern nach der Geburt eines Kindes finanzielle Sicherheit gewährt. Ab 2024 unterliegen die Regelungen zum Elterngeld neuen Einkommensgrenzen, die die Anspruchsberechtigung modifizieren, um die Sparvorgaben des Bundesfinanzministers zu erfüllen und eine breitere Gerechtigkeit zu schaffen. Für Geburten ab dem 1. April 2024 wird die Einkommensgrenze für gemeinsam Elterngeldberechtigte von bisher 300.000 Euro auf 200.000 Euro reduziert, mit einer weiteren Absenkung auf 175.000 Euro ab dem 1. April 2025. Für Alleinerziehende gilt eine Einkommensgrenze von 150.000 Euro ab dem 1. April 2024.

Das Elterngeld besteht aus dem Basiselterngeld, ElterngeldPlus und dem Partnerschaftsbonus, die alle kombinierbar sind, um den Eltern Flexibilität in der Gestaltung der Betreuungszeit zu bieten. Während das Basiselterngeld traditionell 14 Monate ab der Geburt des Kindes zur Verfügung steht, fördert das ElterngeldPlus eine verlängerte Bezugsdauer bei gleichzeitiger Teilzeitarbeit. Der Partnerschaftsbonus unterstützt Eltern, die beide in Teilzeit arbeiten, mit bis zu vier zusätzlichen ElterngeldPlus-Monaten. Diese Regelungen tragen wesentlich zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei.

Änderungen betreffen auch den gleichzeitigen Bezug von Basiselterngeld, der nun auf maximal einen Monat beschränkt ist, mit Ausnahmen beim ElterngeldPlus und dem Partnerschaftsbonus sowie bei Mehrlings- und Frühgeburten. Diese Neuregelungen sollen zu einer gerechteren Verteilung des Elterngeldes beitragen und die Familienpolitik in Deutschland weiter stärken.

Für die Beantragung des Elterngeldes sind die Steueridentifikationsnummern des Kindes und des antragstellenden Elternteils notwendig. Die Antragstellung erfolgt bei der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit, wobei digitale Angebote wie der Elterngeldrechner und ElterngeldDigital den Prozess vereinfachen.

Mit der Einführung neuer Einkommensgrenzen und der Anpassung der Regelungen für den Bezug setzt die Bundesregierung ein klares Zeichen für eine familienfreundliche Politik, die den Bedürfnissen moderner Familienstrukturen entspricht und Eltern in ihrer Erziehungszeit unterstützt.

Tipps zum Thema ​Elterngeld

Nachrichten zum Thema ​Elterngeld

KfW Förderung beim Kauf von Pelletöfen bis zu 70%

In Deutschland wird der Umstieg auf umweltfreundliche Heizsysteme wie wasserführende Pelletöfen durch das Gebäudeenergiegesetz (GEG) gefördert. Ziel ist es, den Einsatz von regenerativen Energien zu...

Deutsche setzen verstärkt auf Tiefkühlkost: Absatz steigt auf Rekordniveau

Die deutsche Begeisterung für Tiefkühlkost hat 2023 neue Höhen erreicht. Erstmals überstieg der Gesamtabsatz von Tiefkühlprodukten die Vier-Millionen-Tonnen-Marke, ein deutliches Zeichen für den...

BGH stärkt Schutz für Oldtimer-Käufer

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Rechte von Käufern historischer Fahrzeuge gestärkt. In einem kürzlich gefällten Urteil entschied der BGH, dass Zusagen des Verkäufers bezüglich der...

Das bedeutet die Abschaffung der Steuerklassen 3 und 5 für Ehepaare

In der deutschen Steuerpolitik steht möglicherweise eine signifikante Änderung bevor. Regelmäßig wird die Abschaffung der Steuerklassen 3 und 5 diskutiert, die besonders für verheiratete Paare von...

Neue Regelungen für Elterngeld und Qualifizierungsgeld ab April 2024

Seit dem 1. April 2024 bietet das neue „Weiterbildungsgesetz“ eine Unterstützung für Unternehmen und Beschäftigte, die durch den Strukturwandel, insbesondere die Digitalisierung, betroffen sind. Das...

REWE eröffnet ersten veganen Supermarkt in Berlin

Die deutsche Supermarktkette REWE hat in Berlin-Friedrichshain eine bahnbrechende Initiative gestartet: den ersten komplett pflanzlichen Supermarkt des Unternehmens, „REWE voll pflanzlich“. Mit einem...

Cannabis-Legalisierung 2024 bringt Risiken für Autofahrer und Versicherungspflichtige

Mit der Legalisierung von Cannabis stehen Autofahrer und KFZ-Versicherungen vor neuen Herausforderungen – Expertenrat und gesetzliche Bestimmungen. Ab April 2024 tritt in Deutschland ein neues Gesetz...

Strompreise für private Haushalte weiter gestiegen

Strompreisanstieg trotz Entspannung im Energiemarkt Die ersten Monate des Jahres 2023 brachten für private Haushalte in Deutschland einen merklichen Anstieg der Strompreise. Im Durchschnitt zahlten...

Drastischer Anstieg der Gaspreise im ersten Halbjahr 2023

Drastische Preiserhöhungen für Erdgas Im ersten Halbjahr 2023 erlebten private Haushalte in Deutschland eine deutliche Preissteigerung bei Erdgas. Mit einem durchschnittlichen Preis von 12,26 Cent je...