Neuer Trend: Gold aus Edelmetall-Recycling gewinnen

  1. Gold, Silber & andere Edelmetalle
  2. Tarifeverzeichnis


Gold wird derzeit zu Höchstpreisen an den internationalen Börsen gehandelt. Gold ist wertvoll, weil selten. Um ein Gramm Gold zu gewinnen, müssen in Goldminen bis zu eine Tonne Gestein und Erz gewonnen werden. Da verwundert es nicht, dass Gold aus dem Recycling begehrt ist. So kann z. B. aus nur 41 Mobiltelefonen dieselbe Menge Gold "gewonnen" werden.

Schätzungen zufolge landen z. B. in China jährlich 4 Tonnen Gold, 28 Tonnen Silber und 6.000 Tonnen Kupfer auf dem Müll. Schon der Wert des Goldes macht da aktuell bereits etwa 100 Millionen Euro aus. Eine Tonne Computer-Leitplatten enthält etwa 250 Gramm Gold, während z. B. in der Kalgold-Mine in Südafrika etwa fünf Gramm Gold pro Tonne Gestein gewonnen werden.

Edelmetall-Recycling ist Gold wert



So ist es nur logisch, dass Firmen, die Edelmetalle recyceln, ebenso hoch im Kurs stehen. Noch höher als der Kursgewinn des Goldes (30,59 Prozent innerhalb von 12 Monaten, Stichtag 30.9.2010) ist die Rendite der Aktie des japanischen Edelmetalrecyclers Asahi Holdings mit 50,41 Prozent (100% Tochter von Versiko) im entsprechenden Zeitraum. Betrachtet man das Kalenderjahr 2010, ist der Wert des Goldes um 26,03 Prozent gestiegen, wohingegen die Rendite der Aktie von Asahi Holdings bei 62,27 Prozent liegt. Daher macht die Investition in die ÖKOWORLD-Fonds Sinn. Anleger können unter anderem zwischen den Fonds ÖKOWORLD ÖKOVISION CLASSIC und ÖKOWORLD WATER FOR LIFE wählen.

Wer jetzt in Gold investieren möchte, sollte die Gold-Ratgeber auf rss-nachrichten.de lesen!


Mehr zum Thema:

 


Das könnte Sie auch intressieren: