Kredite für Privatkunden

  1. Kredite
  2. Tarifeverzeichnis
 


Privatkunden für Kredite müssen volljährig sein. Einige Banken überprüfen die Bonität potenzieller Kunden noch über die Schufa oder vorliegende Geschäftsbeziehungen. Ist die Kreditwürdigkeit gesichert, stehen verschiedene Kreditmodelle zur Auswahl.

Barkredit / Verfügungskredit



Ein so genannter Verfügungskredit ist eine Form des Barkredits. Sein Limit wird auf Basis von regelmäßigen Zahlungseingängen, etwa das Gehalt oder Rentenbezüge, durch die Bank festgelegt.

Anschaffungskredit für größere Ausgaben



Mehr zum Thema:
Kredite
Kreditrecht: Der Kredit und seine Geldschöpfung.
Kreditformen: Darlehen oder Barkredit
Kredite für Geschäftskunden
Annuitätendarlehen
Zwangsvollstreckung - Das neue Gesetz
Kreditrechner: Kredit transparent berechnen.
Kreditvergleich - Kredit übersichtlich vergleichen.
Für größere anstehende Ausgaben bieten Banken einen Anschaffungskredit an. Das sind Darlehen für einen bestimmten Konsumzweck. Üblicherweise haben sie eine Laufzeit von bis zu 6 Jahren und werden durch Tilgungsraten inklusive Zinsen zurückgezahlt. Außerdem fallen oft Bearbeitungsgebühren an. Um die Kreditwürdigkeit festzustellen wird die zumutbare Belastung des Kunden ermittelt. Hierdurch sollen Kunden vor einer möglichen Überschuldung geschützt werden. Zugleich verringert die Bank dabei natürlich auch ihr Risiko. Gelegentlich verlangt sie dann auch Sicherungsübereignungen. In einigen Fällen empfiehlt sich auch der Abschluss einer Restschuldversicherung, eine besondere Form der Lebensversicherung, damit man am Ende nicht vor einem großen Schuldenberg steht. Ein Anschaffungskredit kann entweder auf das eigene Girokonto gutgeschrieben, oder duch die Bank direkt an den Verkäufer überwiesen werden.

Darlehen zur Baufinanzierungen



Als Baufinanzierungen bezeichnet man Darlehen zum Bau oder Erwerb von Immobilien. Die Laufzeit ist hier viel länger als bei einem Anschaffungskredit, üblicherweise 30 Jahre. Zurückgezahlt wird annuitätisch, das heißt mit einer ansteigenden Tilgungsrate plus Zinsen. Die Bank sichert sich dabei durch Grundpfandrechte, z.B. einer Hypothek auf das finanzierte Objekt, ab. Die Zinsen werden über einen langen Zeitraum genau festgelegt, außerdem entstehen meist auch Bearbeitungsgebühren und Gebühren für die Sicherheitenbestellung. Üblich sind außerdem Auszahlungsabschläge, die die Zinsbelastung reduzieren helfen. Die Auszahlung des Kredits erfolgt bei Baufinanzierungen erst, wenn der Bau einige Fortschritte gemacht hat. Zur Überbrückung gibt es endfällige Barkredite, so genannte Zwischenfinanzierungen.

Barkredite sind Vorfinanzierungen



So genannte Vorfinanzierungen sind Barkredite, die man in Anspruch nehmen kann, wenn man auf die Auszahlung einer Lebensversicherung oder eines Erlöses aus einem Immobilienverkauf wartet. Barkredite gegen die Verpfändung von Wertpapieren nennt man Wertpapierkredite. Für die Beleihung von Wertpapieren gibt es von Bank zu Bank meist festgelegte Regeln.

Bei Übernahme einer Bürgschaft etwa zur Anzahlung oder Miete empfiehlt sich der Abschluss eines Avalkredites, einer speziellen Kreditlinie.

Mehr zum Thema:


 
 


Das könnte Sie auch intressieren:
Was ist die SCHUFA? Welche Aufgaben hat die SCHUFA?
Kreditrecht: Der Kredit und seine Geldschöpfung.
Kreditformen: Darlehen oder Barkredit
Kredite für Geschäftskunden
Der Traum vom Eigenheim mit der richtigen Baufinanzierung.
Annuitätendarlehen
Zwangsvollstreckung - Das neue Gesetz
Urlaub mit Kreditkarte – Was man im Urlaub unbedingt beachten sollte
Prepaid Kreditkarte ohne Schufa - die besten Anbieter
SCHUFA Selbstauskunft: Wirklich kostenlos?
Pfändungsfreigrenze wird 2011 erhöht
Schulden in der Ehe - Ehepartner in der Pflicht