Zerstörte Geldscheine behalten Wert

  1. Geld
  2. Tarifeverzeichnis


Im Regelfall werden auf irgendeine Weise zerstörte Banknoten von der Deutschen Bundesbank kostenlos ersetzt. Diese Nachricht wird viele freuen – denn wie oft kommt es vor, dass Geldscheine versehentlich in die Waschmaschine und den Trockner gelangen, zerrissen werden oder verkleben. Diese Missgeschicke machen die Banknoten nicht zwingend wertlos.

Meistens können die Geldscheine sogar bei der Bank vor Ort eingetauscht werden, wenn diese nur leichte Beschädigungen aufweisen. Wer also aus Versehen seine Geldscheine gewaschen oder diese leicht eingerissen hat, kann diese in der Regel direkt bei der Bank umtauschen.

Bei gravierenden Beschädigungen kann jedoch nur die Deutsche Bundesbank einen kostenlosen Umtausch vornehmen. Dafür muss der Eigentümer mehr als die Hälfte des jeweiligen Geldscheins einreichen. Ist dies nicht möglich, muss der Besitzer nachweisen, dass über die Hälfte des Geldscheins vernichtet wurde. Zur Einreichung bei der Deutschen Bundesbank sollten sämtliche Teile der Geldscheine, auch die kleinsten Ecken und Teile, eingesammelt und entsprechend verpackt werden.

Bei der Deutschen Bundesbank wurden im letzten Jahr zerstörte Banknoten im Gesamtwert von rund 22 Millionen Euro zum Umtausch eingereicht.


Mehr zum Thema:

 


Das könnte Sie auch intressieren: