Öffentliche Telefonstellen starten SMS-Sommeraktion

  1. Telefon
  2. Tarifeverzeichnis



Ab sofort können SMS für 10 Cent verschickt werden. Die Sommeraktion dauert bis Ende September 2009, dabei kann der Preisvorteil von 20 Cent an den etwa 75.000 öffentlichen Telefonen, die über eine SMS-Funktion verfügen, genutzt werden.

75.000 öffentliche Telefonstellen stehen bundesweit zur Verfügung, um jederzeit, rund um die Uhr, Kurznachrichten zu versenden. Dadurch muss niemand mehr bei einem leeren Akku im Handy oder bei aufgebrauchtem Guthaben der Prepaid-Karte auf den SMS-Versand verzichten. Innerhalb der SMS-Sommeraktion, die bis Ende September gilt, ist das Versenden von SMS mit nur 10 Cent besonders günstig. Die Kurznachricht wird direkt an den Empfänger übermittelt und auf Wunsch kann das Versenden der SMS auch an ein Fax oder eine E-Mail-Adresse erfolgen.

An allen öffentlichen Telefonstellen, an denen mit Münzen oder über Telefonkarte bezahlt werden kann, ist das Versenden von SMS möglich. Wie das Telefonieren ist auch der SMS-Dienst anonym und kann rund um die Uhr genutzt werden. Das öffentliche Telefon, von dem aus die SMS verschickt wird, wird dabei als Absender angezeigt.
Die Handhabung ist ganz leicht – es muss lediglich die "SMS-Taste" am Telefon gedrückt werden und den Anweisungen auf dem Display oder über das Gerät gefolgt werden. Wie beim Mobiltelefon erfolgt die Eingabe der Zeichen über die Zifferntastatur. Für Leerzeichen muss die Null eingegeben werden – die Löschfunktion erfolgt über die "C-Taste".

Beim Einwurf von größeren Münzen kann das jeweilige Restguthaben restlos für weitere SMS verwendet werden.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: