Telefon-Abzocke in Krankenhäusern

  1. Kranken & Unfall
  2. Tarifeverzeichnis



Patienten sollen melden, wenn Kliniken für die Telefone der Patienten eine teure 0180-Nummer nutzen.

Angehörige, die mit Patienten im Krankenhaus telefonieren wollen, müssen in manchen Fällen mit hohen Telefongebühren rechnen. Sondernummern mit minutengenauer Abrechnung sind bei Kliniken für Patiententelefone nicht selten.

In Zusammenarbeit mit dem Online-Verbraucherschutz und teltarif.de, dem Onlinemagazin, plant die Deutsche Gesellschaft für Versicherte und Patienten DGVP, diese Kliniken offen zu nennen. Krankenhäuser und Kliniken, die teure 0180-Nummern für die Telefone nutzen, sollen von den Patienten im Internet gemeldet werden.

Im Vergleich zu Krankenhäusern, die reguläre Festnetznummer mit Ortsnetzvorwahlen nutzen, fallen die Gespräche für die Angehörigen von Patienten um rund 700 Prozent teurer aus, wenn teure Sondernummern verwendet werden. Die jährlichen Mehrkosten liegen dadurch bei rund 80 Millionen Euro. Diese Praxis wird vom DGVP kritisiert.

Nicht nur Angehörige müssen häufig enorme Mehrkosten für Telefonate tragen, auch die Patienten, die aus dem Krankenhaus telefonieren, sind davon betroffen. Tägliche Bereitstellungskosten für die Telefone sind bei fast allen Kliniken und Krankenhäusern üblich. Hinzu kommen meist überhöhte Gebühren für die Gespräche, mahnen die 3 kooperierenden Stellen.

Wie eine Sprecherin von Teltarif mitteilt, können zumindest die Angehörigen in einigen Fällen die teuren 0180-Nummern umgehen. Meist versteckt sich hinter der teuren 0180-Nummer eine reguläre Festnetznummer, über die die Klinik zu normalen Preisen für Gespräche im Festnetz zu erreichen ist. Im Onlinemagazin teltarif.de sind nach Angaben der Sprecherin viele dieser Ersatznummern aufgelistet, darunter stehen auch die Ersatznummern der Kliniken und Krankenhäuser.

Etwa 170 Krankenhäuser und Kurkliniken, die teure Sondernummern nutzen, sind derzeit auf der Webseite des Online-Verbraucherschutzes aufgelistet. Die Organisation prüft derzeit noch knapp einhundert weitere Meldungen. Die Verbraucherschützer schätzen, dass insgesamt zwischen 600 und 800 Kliniken und Krankenhäuser mit Sondernummern abkassieren. Bei den meisten werden 01805-Nummern verwendet, die bei einem Anruf aus dem Festnetz 0,14 € pro Minute kosten. Werden diese Nummern vom Handy aus angerufen, können die Kosten pro Minute bei bis zu 1 € liegen.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:



Weiterführende Informationen: