Weihnachtsgeld am häufigsten in Rheinland-Pfalz und Hessen ausbezahlt

  1. Lohn / Gehalt
  2. Tarifeverzeichnis



Rheinland-Pfalz und Hessen sind führend in der Häufigkeit der Auszahlung von Weihnachtsgeld - vier von zehn Deutschen erhalten demnächst eine Sonderzahlung.

Vier von zehn Arbeitnehmern in Deutschland können sich dieser Tage über die Sonderzahlung zu Weihnachten freuen, in Rheinland-Pfalz und Hessen wird am häufigsten Weihnachtsgeld ausbezahlt.

Vier von zehn Arbeitnehmern erhalten im Dezember Weihnachtsgeld mit der Lohn- und Gehaltsabrechnung. Besonders häufig wird die Sonderzahlung zu Weihnachten in Rheinland-Pfalz und Hessen ausbezahlt, in Brandenburg und Sachsen-Anhalt wird am wenigsten Weihnachtsgeld gezahlt.

19 Prozent der Empfänger von Weihnachtsgeld rechnen damit, dass dieses Jahr die Weihnachtsgratifikation höher ausfällt als 2011, 10 Prozent rechnen mit einer niedrigeren Sonderzahlung als im Vorjahr, von einer gleichbleibenden Höhe gehen 67 Prozent aus.

Forsa-Umfrage der Bank of Scotland:
Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der Bank of Scotland rechnen in Rheinland-Pfalz 53 Prozent der Einwohner mit Weihnachtsgeld. In Hessen ist der Anteil mit 48 Prozent ebenfalls relativ hoch. Im Bundesdurchschnitt erhalten 40 % der Arbeitnehmer Weihnachtsgeld.

Weihnachtsgeld vor allem in Westdeutschland:
Die Umfrage kam zudem zu dem Ergebnis, dass Weihnachtsgeld hauptsächlich in Westdeutschland ausgezahlt wird. Zwischen Flensburg und Konstanz können 43 Prozent mit der Sonderzahlung zu Weihnachten rechnen, von Stralsund bis Zwickau dagegen nur 23 Prozent. In Brandenburg erhalten nur 21 Prozent der Einwohner Weihnachtsgeld, in Sachsen-Anhalt 22 Prozent und in Thüringen 23 Prozent.

Weihnachtsgeld 2011:
Insgesamt konnten sich 2011 45 Prozent der Deutschen über Weihnachtsgeld freuen. Auch 2011 lag Rheinland-Pfalz mit 56 Prozent in Führung, auf Platz 2 lag Bayern mit 55 Prozent und in Baden-Württemberg und Hessen erhielten 51 Prozent die Weihnachtssonderzahlung.

Wie verwenden die Deutschen ihr Weihnachtsgeld?
64 Prozent nutzen das Weihnachtsgeld, um Geschenke zu kaufen und erfreuen damit den Einzelhandel mit entsprechenden Umsätzen. 49 Prozent wollen sich durch das zusätzliche Geld Rücklagen bilden und 19 Prozent haben vor, das Geld für den nächsten Urlaub zu verwenden. 7 Prozent wollen mit dem Weihnachtsgeld Gutes tun und den Betrag spenden, 5 Prozent wollen das Geld für die Altersvorsorge nutzen.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: