Verband der Privaten Krankenversicherung geht gegen irreführende Werbung mit Lockangeboten vor

  1. Private Krankenversicherung
  2. Tarifeverzeichnis



Gegen Lockangebote für private Krankenversicherung zum Preis von 59 € monatlich geht nun der Verband der PKV wegen irreführender Werbung vor.

Wegen irreführender Werbung mit Lockangeboten für private Krankenversicherungen für 59 € monatlich geht der Verband der PKV jetzt vor. Einer Umfrage des Verbands innerhalb der Mitgliedsunternehmen zufolge existiert in Deutschland kein Tarifangebot zu solch enorm günstigen Preisen, daher handelt es sich bei diesen Lockangeboten um unseriöse und irreführende Werbung.

Missbrauch von Firmenlogos von PKV-Unternehmen
Der PKV Verband überprüft wettbewerbsrechtliche Schritte und dazu muss zuerst herausgefunden werden, wer genau hinter den Anzeigen mit einer privaten Krankenversicherung für nur 59 € monatlich steckt. Anscheinend werden in solchen Anzeigen auch Firmenlogos verwendet, deren Unternehmen gar nichts damit zu tun haben. Einzelne private Krankenversicherungen wollen etwas gegen den Missbrauch der Firmenlogos unternehmen.

Anzeigen durch Versicherungsvermittler oder möglicherweise Adresshändler
Sollten Anzeigen in dieser Form durch Versicherungsvermittler erfolgen, will der PKV-Verband erreichen, dass dies aufgrund unlauteren Wettbewerbs untersagt wird. Möglicherweise werden solche Lockangebote aber auch von Firmen gestartet, um an die Daten der Kunden zu gelangen, denn mit einem kompletten Adresssatz, der zudem den Familienstand, das Geburtsdatum, den Beruf und das Einkommen beinhaltet, können Adresshändler viel Geld verdienen.

Generell ist Vorsicht vor Billigtarifen geboten
Aufgrund gefährlicher Leistungslücken, die bereits in der Ausgabe 4/2011 durch Finanztest aufgedeckt wurden, sollten Billigtarife generell vermieden werden, allein um weniger Beiträge zu zahlen, sollte eine private Krankenversicherung nicht abgeschlossen werden. Für Tarife mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis muss ein Selbständiger mit 35 Jahren mit Beiträgen zwischen 395 und 476 Euro monatlich rechnen bei einer Selbstbeteiligung in Höhe von 600 bis 900 Euro pro Jahr. Laut Finanztest Ausgabe 5/2014 schneiden 5 von 107 Tarifen der privaten Krankenversicherer mit sehr gut ab.

Auf jeden Fall sollten Interessenten auf der Suche nach der passenden privaten Krankenversicherung keine Dateneingabe bei dubiosen Internetanzeigen vornehmen sondern eine umfassende Beratung durch einen kompetenten Makler oder unabhängigen Versicherungsberater in Anspruch nehmen.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: