Tagesgeld liegt auf Platz drei bei deutschen Sparmodellen

  1. Geldanlagen
  2. Tarifeverzeichnis



Popularität der Anlageform ist unter anderem durch die Einlagensicherungssicherungssysteme begründet.

Geld
© K.-U. Häßler - Fotolia
Nach Ergebnissen des noch unveröffentlichten "Sparerkompass 2015" ist Tagesgeld die drittbeliebteste Sparanlage der Bundesbürger. Die Online-Ausgabe der Welt berichtete exklusiv über diese von der Bank of Scotland in Auftrag gegebene Studie und deren Schlussfolgerungen. Der Grund für die hohe Popularität des Tagesgelds wird durch die garantierte Sicherheit der Spareinlagen erklärt.

Konservative Geldanlagen
Sparbücher und Lebensversicherungen gehören neben dem Tagesgeld weiterhin zu den beliebtesten deutschen Sparprodukten. Nach den Studienergebnissen geht die Sicherheit ihrer Ersparnisse den Deutschen über alles. Dieser Faktor liegt an erster Stelle von 86 Prozent der 1650 Befragten im Alter zwischen 18 und 69 Jahren. Verglichen dazu war die Rendite nur für 30 Prozent der Studienteilnehmer ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von Finanzprodukten.

Weniger Tagesgeld in 2015
Heute gibt es mehr Tagesgeldkonten in Deutschland denn je, sagt der Artikel der Welt. Doch im Vergleich zum Vorjahr konnte diese Anlageform weniger Menschen von sich überzeugen. Lag die Zahl der positiven Beurteilungen der Risiko-Rendite-Kombination beim Tagesgeld in 2014 noch bei 24 Prozent, sank sie in 2015 auf 16 Prozent. Allerdings sind die Befragten mehrheitlich der Meinung, dass mit Fondsanteilen (26 Prozent) und Fest- bzw. Termingeld (22 Prozent) mit dem geringsten Risiko am besten hohe Zinsen erwirtschaftet werden können.

Das beliebteste deutsche Sparprodukt ist laut "Sparerkompass 2015" ist übrigens das Sparbuch (52 Prozent), dahinter folgen Lebensversicherungen (50 Prozent). Aktien werden nur von 16 Prozent bevorzugt.



Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:
Market quotes are powered by TradingView.com




Weiterführende Informationen: