Für wen lohnt eine Brillenversicherung?

  1. Krankenzusatzversicherung
  2. Tarifeverzeichnis
 

60 % der deutschen Bevölkerung gleichen ihre Sehschwäche mittels Brille oder Kontaktlinsen aus. Die Kosten für Sehhilfen sind mitunter nicht unerheblich, werden aber kaum mehr von der gesetzlichen Krankenversicherung aufgefangen. Eine Brillenversicherung kann den Versicherungsschutz ergänzen.
 

60 % der deutschen Bevölkerung gleichen ihre Sehschwäche mittels Brille oder Kontaktlinsen aus. Die Kosten für Sehhilfen sind mitunter nicht unerheblich, werden aber kaum mehr von der gesetzlichen Krankenversicherung aufgefangen. Eine Brillenversicherung kann den Versicherungsschutz ergänzen.

Die gesetzliche Krankenversicherung…

…erstattet die Kosten lediglich im Falle starker Sehbehinderungen sowie für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Als stark gilt die Einschränkung erst dann, wenn selbst mit Sehhilfe nicht mehr als 30% des Sehvermögens zur Verfügung stehen. Folglich muss das Gros der Brillenträger für Brille und Kontaktlinsen selbst aufkommen. Bei Hornhautverkrümmungen und hohen Dioptrienwerten eine durchaus kostspielige Angelegenheit.

Die private Brillenversicherung hingegen…

Mehr zum Thema:
Krankenzusatzversicherung
Die Krankenzusatzversicherung
Leistung und Arten der Krankenzusatzversicherung.
Was kostet eine Krankenzusatzversicherung?
…übernimmt meist einen großen Teil der Kosten. Diese unterliegen entweder einem bestimmten Höchstsatz oder werden prozentual an den Gesamtkosten berechnet. Anbietervergleiche zahlen sich in barer Münze aus, sind doch die Leistungsunterschiede markant: Einige Anbieter übernehmen die Kosten für eine neue Brille beispielsweise schon, wenn die alte Brille starke Beschädigungen aufweist oder nicht mehr aufzufinden ist.

Die Tücke liegt im Paket-Angebot…

…bilden doch separate Brillenversicherungen eher die Ausnahme. Zwei Faktoren spielen hier eine Rolle: zum einen die Zugangsbeschränkungen zum anderen die Paketleistung. Aufgrund der Kostenentwicklung im Hinblick auf Sehhilfen müssen die Versicherten zwar keine Zugangsbeschränkungen befürchten. Jedoch ist die Brillenversicherung im Regelfall eben nur Teil eines Pakets, für dessen andere Leistungen es sehr wohl Zugangsbeschränkungen gibt. Häufig werden die dann auf das Gesamtpaket übertragen.

Nicht selten enthalten die Pakete nämlich Zahnersatzleistungen. Hier kann eine zu schlechte Zahngesundheit dazu führen, dass die Krankenzusatzversicherung verwehrt wird. Auch schwere Erkrankungen, die regelmäßige Krankenhausaufenthalte nach sich ziehen, können Versicherer als Ausschlussgrund werten. Hier wird es schwierig, an eine inkludierte Brillenversicherung zu kommen.

Der zweite Aspekt sind die Kosten für die Paketversicherung. Hier gilt es zu prüfen, ob sich die Kosten für die übrigen Leistungen rentieren. Der Abschluss einer Krankenzusatzversicherung mit integrierter Brillenversicherung lohnt sich, wenn man auch die übrigen Versicherungsleistungen zu nutzen gedenkt. Besteht hingegen anderweitiger Versicherungsschutz oder will man die weiteren Leistungen überhaupt nicht in Anspruch nehmen, zahlt man schnell drauf. Außerdem gilt zu berücksichtigen, dass insbesondere die Kosten für Zahnersatzversicherungen mit dem Alter ansteigen.

Mehr zum Thema:


 
 



Das könnte Sie auch intressieren:
Die Krankenzusatzversicherung
Leistung und Arten der Krankenzusatzversicherung.
Was kostet eine Krankenzusatzversicherung?