Finanztest: Versicherungs-Check kann viel Geld sparen

  1. Versicherung (allgemein)
  2. Tarifeverzeichnis



Welche Versicherungen sind wirklich wichtig? Welche Versicherungen sind sinnvoll für wen? Welche Versicherungen sind unnötig?

Durchschnittlich 400 Euro könnte nach Angaben der Zeitschrift Finanztest jeder Haushalt sparen, wenn der Versicherungsordner mal richtig aufgeräumt würde. Bei der Aufräumaktion sollten alle unnötigen Versicherungen gekündigt werden und die, die notwendig und sinnvoll sind, bei einem günstigeren Anbieter abgeschlossen werden. Versicherungsvergleiche lohnen sich und sparen bares Geld. Besonders Rentner, Alleinerziehende und Familien können davon wirklich profitieren. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Finanzrest steht, wie es geht.

Welchen Schutz braucht man also wirklich” Finanztest erachtet zum Beispiel den Autoschutzbrief und die Insassenunfallversicherung als überflüssig. Es gibt in Deutschland 19 Millionen Autoschutzbriefe und 4,4 Millionen Insassenunfallversicherungen was bedeutet, dass Millionen von Versicherten unnötige Policen besitzen und bezahlen. Weiter erachten die Experten Reisegepäckversicherungen und Krankenhaus-Tagegeldversicherungen als unnötig. Auch von der Kapital-Lebensversicherung, die lediglich für Gutverdiener Sinn macht, die den Sparerfreibetrag ausgeschöpft haben und so eventuell Steuern sparen möchten, rät Finanztest ab und empfiehlt hier besonders für Eltern, die ihr Kind versorgt wissen wollen, eine Risiko-Lebensversicherung. Möchten Eltern für die Ausbildung ihres Kindes Geld anlegen, wäre ein Banksparplan eine gute Möglichkeit.

In der aktuellen Ausgabe der Finanztest gibt es umfassende Ausführungen, welche Versicherung für wen Sinn macht, was man lieber meiden sollte und womit man am besten abgedeckt ist. Weitere Infos wie immer unter www.test.de.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:



Weiterführende Informationen: