Beitragserhöhung bei Kfz-Versicherungen prognostiziert

  1. KFZ-Versicherung
  2. Tarifeverzeichnis



In der Kfz-Versicherung müssen viele Autofahrer auch 2013 mit weiteren Beitragserhöhungen rechnen.

Viele Autofahrer müssen auch 2013 mit einem weiteren Anstieg der Beiträge in der Kfz-Versicherung rechnen.

Den Prognosen zufolge dürften die Beiträge in der Kfz-Versicherung auch 2013 weiter ansteigen, dem Bericht des Versicherungsmagazins zufolge müssen viele Autofahrer mit Beitragserhöhungen rechnen. Demnach seien die Preisanpassungen bei vielen Kfz-Versicherungen jedoch nicht überraschend, da nach den hohen Verlusten durch den jahrelangen Konkurrenzkamp in der Kfz-Versicherungsbranche zahlreiche Versicherungsgesellschaften bereits seit 2009 die Kfz-Versicherungsbeiträge langsam aber kontinuierlich erhöhen.

Anstieg der Beiträge für Kaskoversicherungen aufgrund des Hochwassers erwartet:
Durch die aktuelle Hochwasserlage in vielen Regionen in Deutschland müssen die Kaskoversicherungen mit entsprechend hohen Schadensersatzforderungen rechnen. Daraus dürften ebenfalls Beitragserhöhungen in der Kaskoversicherung resultieren. In der Regel handelt es sich bei Fahrzeugen, die durch Hochwasser beschädigt wurden, für die Kfz-Kasko-Versicherungen um Totalschäden, die hohe Kosten verursachen.

Ankündigung von Beitragserhöhungen bei zahlreichen Kfz-Versicherungen:
Nach Angaben der Hannoversche Rück sind von Beitragserhöhungen die Kfz-Haftpflichtversicherung und die Kaskoversicherungen betroffen. Zu den Kfz-Versicherern, die eine Erhöhung der Beiträge 2013 beabsichtigen, zählt unter anderem die Huk-Coburg. Die Kfz-Versicherungen Ergo, Janitos, WGV, Nürnberger, AdmiralDirekt und Württembergische haben demnach 2013 bereits die Beiträge erhöht. Bei anderen Versicherern seien die Beiträge 2013 dagegen reduziert worden, diese seien jedoch im Durchschnitt noch immer im hohen Preisniveau angesiedelt.
Den Angaben von Klaus-Jürgen Heitmann, dem zuständigen Vorstand im Bereich Kfz-Versicherung der Huk-Coburg, zufolge, werden die Autofahrer noch einige Zeit mit dieser negativen Preisentwicklung rechnen müssen.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: