Das Bankschließfach - der sichere Aufbewahrungsort für Wertsachen

  1. Reiseversicherung
  2. Tarifeverzeichnis
 
Die Urlaubszeit rückt näher – doch schnell kann sich der Urlaub zum Alptraum entpuppen, wenn Einbrecher die Zeit der verlassenen Häuser und Wohnungen ausnutzen. Regelmäßig in den Urlaubszeiten steigt die Rate der Einbrüche, doch wie sollen die Wertsachen sicher vor möglichen Dieben geschützt werden?
 

Eine Möglichkeit ist ein eingebauter Haustresor. In diesem können sämtliche Wertsachen, Dokumente, Bargeld oder Schmuck ganz einfach deponiert werden. Werden die Wertsachen nicht an einem sicheren Ort, wie einem hochwertigen Tresor aufbewahrt, werden seitens der Hausratversicherung nur begrenzte Leistungen für Wertsachen übernommen. Doch ein eigener Haustresor ist nicht gerade billig.

Mehr zum Thema:
Reiseversicherung
Einkaufen im Ausland: Einfuhrbestimmungen und Zoll-Wertgrenzend
Sonderfälle: Eingeschränkte Reisefreigrenzen für grenznahe Anwohner
Vorsicht bei der Nutzung des Internets am Urlaubsort
Fliegen mit dem Baby: Flugreisen - auch mit Baby ein Vergnügen?
Die günstigere, einfache und sichere Alternative stellt ein Bankschließfach dar. Bankschließfächer in einer Größe, die etwa einem Aktenordner entspricht, sind im Durchschnitt je nach Bank ab monatlich 40 € und höher erhältlich. Allerdings ist die Nachfrage für die kleinen Bankschließfächer über die Urlaubszeit sehr hoch. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich rechtzeitig nach einem sicheren Bankschließfach für die Wertgegenstände zu erkundigen und sich notfalls auf die Wartelisten setzen zu lassen, die von einigen Banken geführt werden.

Mehr zum Thema:


 
 


Das könnte Sie auch intressieren:
Einkaufen im Ausland: Einfuhrbestimmungen und Zoll-Wertgrenzend
Sonderfälle: Eingeschränkte Reisefreigrenzen für grenznahe Anwohner
Vorsicht bei der Nutzung des Internets am Urlaubsort
Fliegen mit dem Baby: Flugreisen - auch mit Baby ein Vergnügen?