Tipps zur privaten Altersvorsorge

  1. Altersvorsorge
  2. Tarifeverzeichnis
 
Wegen der unsicheren gesetzlichen Rente ist eine private Altersvorsorge heute unerlässlich. Spätestens mit 30 Jahren sollte man eine private Rentenversicherung abschließen und dabei staatliche Zulagen und Steuervorteile nutzen. Besonders lohnend ist das, wenn man Kinder hat, da es hohe Extrazuschüsse für Eltern gibt.

Altersvorsorge für junge Singles



Junge Singles brauchen noch keine Lebensversicherung. Für sie ist, wie im Übrigen für alle anderen auch, eine Berufsunfähigkeitsversicherung unbedingt zu empfehlen. Jeder Rentenplan scheitert, wenn man das Erwerbsleben vorzeitig beenden muss. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist man auch vor zeitweiligen Einkommensausfällen geschützt.

Mehr zum Thema:
Altersvorsorge
Die private Altersvorsorge
Welche Arten der privaten Altersvorsorge gibt es?
Betriebliche Altersvorsorge - Standbein für die Zukunft
Gesetzliche Regelung der Patientenverfügung
Wissenswertes über einen Altersruhesitz im Ausland

Altersvorsorge für Berufstätige



Für Berufstätige ist eine Kombi-Police aus Risikolebensversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung zu empfehlen, die oft günstiger ist, als beide Versicherungen einzeln abzuschließen.

Mehr zum Thema:


 
 


Das könnte Sie auch intressieren:
Die private Altersvorsorge
Welche Arten der privaten Altersvorsorge gibt es?
Betriebliche Altersvorsorge - Standbein für die Zukunft
Gesetzliche Regelung der Patientenverfügung
Wissenswertes über einen Altersruhesitz im Ausland
Rente 2011: Rentenerhöhung ab 1. Juli 2011 um 0,99 Prozent