Wie wechsle ich die gesetzliche Krankenkasse?

  1. Gesetzliche Krankenversicherung
  2. Tarifeverzeichnis
 
Der Wechsel von einer Gesetzlichen Kasse ist grundsätzlich kein Problem, wird aber normalerweise erst nach 18 Monaten möglich. Ausnahmen gibt es nur, wenn die eigene Kasse die Beiträge erhöht, denn dann muss sie auch einen früheren Wechsel ermöglichen.

Wer wechseln möchte, muss sein Versicherungsverhältnis schriftlich zum Ende des übernächsten Kalendermonats kündigen. Dies macht man am besten per Einschreiben, damit im Zweifel das korrekte Datum nachgewiesen werden kann. Im Regelfall erhält man spätestens zwei Wochen danach eine Bestätigung der Kündigung.

Mehr zum Thema:
Gesetzliche Krankenversicherung
Die gesetzliche Krankenversicherung im Überblick
Was kostet die gesetzlichen Krankenversicherung
Welche Kassenarten gibt es bei der gesetzlichen Krankenkasse?
Praxisgebühr sparen – wann müssen Sie keine Praxisgebühr zahlen?
Internet-Apotheken: Medikamentenkauf online kaufen
Nun kann man einen Aufnahmeantrag in die neue Krankenkasse stellen und fügt die Bestätigung der alten Kasse bei. Erst wenn die Aufnahme in die neue Kasse durch eine Mitgliedsbescheinigung der neuen Kasse bestätigt wird, wird die Kündigung wirksam. Auf diese Weise bleibt der Versicherungsschutz auch bei einem Wechsel ununterbrochen bestehen.

Mehr zum Thema:


 
 


Das könnte Sie auch intressieren:
Die gesetzliche Krankenversicherung im Überblick
Was kostet die gesetzlichen Krankenversicherung
Welche Kassenarten gibt es bei der gesetzlichen Krankenkasse?
Praxisgebühr sparen – wann müssen Sie keine Praxisgebühr zahlen?
Internet-Apotheken: Medikamentenkauf online kaufen
Krankenkasse, Pflegeversicherung und Versorgung der Patienten 2010
Patientenverfügung ist verbindlich
GKF: Krankenkassenbeitragserhöhung 2011