GASAG senkt erneut die Preise

  1. Gas
  2. Tarifeverzeichnis



Zum dritten Mal in diesem Jahr dürfen Kunden der GASAG sich über eine Preissenkung um 6 Prozent freuen. Stichtag ist der 01. Juli.

Bei sonst steigenden Energiepreisen hat die Firma GASAG Erfreuliches zu bieten. Geringere Beschaffungskosten werden von der GASAG postwendend an die Kunden weitergegeben. Das hatte die GASAG bereits am Anfang diesen Jahres angekündigt. Nachdem nun bereits die dritte Preissenkung ansteht, gehört die GASAG zweifelsohne zu einem der günstigsten Anbieter für Erdgas in Deutschland. Da die Großhandelspreise für Erdgas vor der nächsten Heizperiode weiterhin sinken werden, ist auch bei der GASAG mit einer erneuten Preissenkung zu rechnen.

Die Kostenersparnis für Haushalte in Berlin kann sich sehen lassen. Wenn im Juli die Preise um 0,36 Cent/kWh zurückgehen, spart ein Haushalt mit 12.000 kWh Jahresverbrauch im Jahr 43 Prozent. Besitzer eines Einfamilien-Reihenhauses mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 20.000 kWh streichen bereits 72 Euro Ersparnis im Jahr ein. Und bei einem Verbrauch von durchschnittlich 35.000 KWh, beispielsweise in einem Einfamilienhaus, beträgt die Ersparnis immerhin 126 Euro pro Jahr.

Die GASAG wird mit ihrer Preispolitik dem Wettbewerb standhalten. Dieses wurde sogar vom Bundeskartellamt bekräftigt. Sogar in den Zeiten, als die Einkaufskosten sehr hoch waren und die Konkurrenz diese Erhöhung komplett an die Kunden weitergegeben hat, war dies bei der GASAG nicht der Fall. Hier wurde nur ein Teil der Kosten weiterberechnet.

Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren: