Heizstrom: Anbieterwechsel und hohe Ersparnis möglich

  1. 02.10.2015 09:10
  2. Strom
  3. Tarifeverzeichnis





Auch beim Heizstrom ist ein Anbieterwechsel möglich, dadurch können bis zu 500 € jährlich gespart werden.

Der Stromanbieter-Wechsel für Heizstrom ist entgegen der Annahme vieler, die Nachtspeicherheizungen nutzen, möglich und bringt eine Ersparnis von bis zu 500 € pro Jahr. Mit drei einfachen Schritten kann ein Anbieterwechsel beim Heizstrom vorgenommen werden, wie Finanztest berichtet. In der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift kann das Ergebnis nachgelesen werden, zu dem die billigsten Nachtspeicherheizung-Tarife für die gemeinsame Messung in neun Städten festgestellt wurden. Das Ergebnis ist zudem online unter www.test.de/heizstrom verfügbar.

Gemeinsame Messung bei nur einem Zählerkasten
Nutzer von Nachtspeicherheizungen, die nur einen Zählerkasten für Heiz- und Haushaltsstrom haben, messen gemeinsam. In diesem Fall bietet das Ergebnis von Finanztest die Möglichkeit, einen neuen und günstigeren Stromanbieter zu finden. Die bundesweite Tarif- und Firmenübersicht bietet ermöglicht als einzige einen Anbietervergleich für die gemeinsame Messung. Hierzu wurden 1.600 Energieunternehmen von Finanztest befragt.

Wie funktioniert der Wechsel beim Heizstrom?
Der Wechsel kann einfach in drei Schritten vollzogen werden. Die Nutzer von Nachtspeicherheizungen sollten dazu einen Blick in die letzte Jahresabrechnung werfen, dort stehen sämtliche Daten zur Verfügung, die für den Wechsel erforderlich sind, unter anderem auch die Zählernummer. Im Anschluss kann unter Zuhilfenahme der Tabelle von Finanztest die Auswahl eines neuen Tarifs erfolgen. Wichtig ist dabei, dass die Kunden das Augenmerk nicht allein auf den Preis konzentrieren, sondern auch die Vertragskonditionen berücksichtigen. Zudem sollte auch darauf geachtet werden, ob günstige regionale Anbieter zur Verfügung stehen. Bei manchen Verträgen ist beispielsweise eine lange Kündigungsfrist festgelegt, bei anderen dagegen kann die Preisgarantie unter einem Jahr liegen.
Sobald die Kunden sich für einen neuen Tarif entschieden haben, kann der Vertrag schriftlich, telefonisch, per Fax oder meist auch online abgeschlossen werden. Für den Wechsel ist kein Besuch von Mitarbeitern der Stromanbieter und auch kein Austausch der Stromzähler erforderlich.
Mehr zum Thema:

 




Das könnte Sie auch intressieren:



  1. Strom-Special
    Aktuelle Strommeldung:
    Heizstrom: Anbieterwechsel und hohe Ersparnis möglich
     

    Mehr zum Thema Strom:
    » Strom vergleichen: Stromrechner
Weiterführende Informationen: