Reparaturkosten-Versicherung: Eine eher unwichtige Versicherung

  1. Versicherung (allgemein)
  2. Tarifeverzeichnis


Jeder kennt den Ärger, den eine defekte Wschmaschine verursacht. Man überlegt sich, diese entweder reparieren oder gar durch eine neue austauschen zu lassen. Für den ersten Fall bieten zahlreiche Versicherungsunternehmen sogenannte Reparaturkosten-Versicherungen an, die aber völlig unsinnig sind und lieber nicht abgeschloßen werden sollten.

Bei monatlichen Beiträgen von 10 Euro oder mehr, wie sie z. B. von Quelle Versicherungen angeboten werden, hat man bereits nach wenigen Jahren den Kaufpreis eines neuen Gerätes einbezahlt. Und bei Inanspruchnahme der Reparaturkosten-Versicherung hätte man anschließend immer noch ein altes Gerät und kein neues zu Hause stehen.

Auch die Geld-Zurück-Garantie der Quelle Versicherung, die bei 8 Jahren Schadensfreiheit eine Rückzahlung in Höhe von 400 Euro bietet, ist kein wirklicher Ersatz für die fast 1.000 Euro, die man während der Versicherungslaufzeit bereits eingezahlt hat.

Zum Vergleich: Für 8 Euro monatlich kann ein 25-Jähriger eine Berufsunfähigkeitsrente abschließen, die eine Leistung von monatlich 270 Euro bietet. Dieses Geld sollte gern investiert werden.


Mehr zum Thema:

 


Das könnte Sie auch intressieren: