Unterschied zwischen Tagesgeld und Festgeld: Der Vergleich

  1. Geldanlagen
  2. Tarifeverzeichnis
 
Wer nicht genau weiß, welche der beiden Geldanlagen für ihn in Frage kommt, findet hier zwischen Tagesgeld und Festgeld eine Art Vergleich, wobei auf alle wichtigen Eigenschaften der jeweiligen Geldanlagen näher eingegangen wird.

Rendite



In Bezug auf die Rendite unterschieden sich Tagesgeld und Festgeld kaum, denn bei beiden Geldanlagen werden attraktive Zinsen angeboten. Nur Festgeldanlagen mit einer langen Laufzeit erzielen bei einigen Anbietern einen deutlich besseren Zins, der Nachteil ist hier die lange Laufzeitbindung des Kapitals. Da Neukunden häufig mit besonderen zeitlich begrenzten Konditionen „beschenkt“ werden, sind die Zinsen beim Tagesgeld daher eher kurzfristig hoch.

Sicherheit



Mehr zum Thema:
Geldanlagen
Hohe Zinsen und Sicherheit beim Tagesgeld
Standard-Hebelprodukt: Optionsscheine
Festgeld - Vor- und Nachteile
Tagesgeld als sicheres Sparprogramm
Wenn man nun bei Tagesgeld und Festgeld den Punkt Sicherheit näher betrachtet, so erzielt man für das Festgeld geringe Vorteile gegenüber dem Tagesgeld. Bei beiden Geldanlagen ist das Kapital durch die gesetzliche Einlagesicherung und in Deutschland gegebenenfalls zusätzlich durch den Einlagensicherungsfonds abgesichert. Allerdings bietet das Festgeld eine bessere Renditesicherheit. Beim Festgeld wird zum Laufzeitbeginn ein fester Zinssatz vereinbart, der über die gesamte Laufzeit fest bleibt, wohingegen beim Tagesgeld die Zinskonditionen regelmäßig an das Marktgesehen angepasst werden. Das Festgeld bietet also eine bessere Planungssicherheit, für viele Anleger ein wichtiges Argument.

Flexibilität



In Punkto Flexibilität hat das Tagesgeld gegenüber dem Festgeld deutlich die Nase vorn. Das Tagesgeld ist eine absolut flexible Geldanlage, die man ohne Einhaltung von Fristen jederzeit kündigen kann und man auf sein gesamtes Kapital immer vollen Zugriff hat. Um beim Festgeld vor Ablauf der Anlagedauer an sein Kapital zu kommen, kann man unter Einhaltung von Fristen nur aus triftigem Grund kündigen und muss auch noch mit Zinseinbußen rechnen – bei dieser Variante der Geldanlage werden alle Konditionen zu Beginn der Laufzeit festgelegt.

Fazit



Zwei Geldanlagen, die zwar sehr viele Gemeinsamkeiten aufweisen, aber auch deutliche Unterschiede zwischen Festgeld und Tagesgeld vorzuweisen haben. Die beste Lösung ist oftmals eine Kombination aus Tagesgeld und Festgeld. Da diese beiden Geldanlagen kostenlos sind, bietet es sich an, beide Varianten in Anspruch zu nehmen. Während man einen bestimmten Geldbetrag als Festgeld für einen längeren Zeitraum anlegt, kann man das übrige Kapital zur ständigen Verfügung als Tagesgeld anlegen. Diese beiden Geldanlagen, Tagesgeld und Festgeld, können sich so hervorragend ergänzen und schließen sich nicht gegenseitig aus.

Mehr zum Thema:


 
 


Das könnte Sie auch intressieren:
Hohe Zinsen und Sicherheit beim Tagesgeld
Standard-Hebelprodukt: Optionsscheine
Festgeld - Vor- und Nachteile
Tagesgeld als sicheres Sparprogramm

Market quotes are powered by TradingView.com