RTL Dschungelcamp: Prominente versichert & Camp gesichert

  1. Heim, Recht & Haftung
  2. Tarifeverzeichnis



Wenn Promis ins Dschungelcamp ziehen, sind hohe Quoten für RTL garantiert. Doch ein solches TV-Format muss besonders abgesichert sein. Versicherungsunternehmen begleiten die Produktionen bereits von der Planung an.

Ekelfaktor, Fremdschämen – Das Dschungelcamp von RTL sorgt immer noch für hohe Quoten. Doch ein Blick hinter die Kulissen zeigt, dass der Sender noch ganz andere Dinge als die Zuschauerinteressen im Blick haben muss. Ein TV-Format wie das Dschungelcamp benötigt besondere Absicherung, bereits in der Planungsphase ist ein Versicherungsunternehmen beteiligt.

Risikominimierung
Die Camper erhalten eine Grundration Nahrungsmittel bestehend aus Bohnen und Reis. Mehr Essen müssen sie sich während der Dschungelprüfungen verdienen – die mit kalkulierten Gefahren verbunden sind. Das ergibt den Reiz der Sendung, doch das Risiko wird bereits im Vorfeld so gering wie möglich gehalten.

Unterhaltungsshows und Sendungen sind versichert
Um die hohen Einschaltquoten zu garantieren, ist der reibungslose Ablauf wichtig. Sender und Produktionsfirmen sichern solche Fernsehformate bereits im Vorfeld gut ab, indem sie bereits zu Anfang Versicherungsunternehmen hinzuziehen wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. recherchierte, um die aufwendigen, mitunter gefährlichen TV-Formate mit entsprechenden Verträgen abzusichern. Hendrik Bockelmann von der Deutschen FilmversicherungsGemeinschaft (DFG) erklärt, dass jede Sendung oder Show in Deutschland versichert ist, um zu vermeiden, dass der Träger des wirtschaftlichen Risikos im Schadenfall nicht für die Kosten aufkommen muss.

Eine Sprecherin von RTL erklärt dazu, dass man das Thema Sicherheit in den Vordergrund stellt, nicht nur Ort und Ausrüstung werden sorgfältig überprüft, der Schutz von Kandidaten und Moderatoren sei ebenso wichtig. Man biete Versicherungspakete mit Leistungen bei Invalidität und für medizinische Maßnahmen, Krankenhaustagegelder oder Rehabilitation an. Auch Rentenzahlungen wäre bereits als Versicherungsleistung vertraglich abgesichert worden. Durch den großen Unterschied in den Sendeformaten werde der Versicherungsumfang in Art und Umfang immer individuell angepasst.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste
Zur Absicherung gehört aber nicht nur der Versicherungsschutz, sondern auch die Prävention. Zum Schutz der Stars im Dschungel überwacht eine Sicherheitsfirma das Camp im Auftrag von RTL rund um die Uhr. Ebenso wird das Lager vor Bezug gründlich kontrolliert und sämtliche unerwünschten Dschungeltiere werden entfernt. Damit soll vermieden werden, dass beispielsweise keine Verletzungen durch Schlangenbisse vorkommen.

Uniformierte Wachen sichern die Stars
Auf dem Weg ins Lager und zu Dschungelprüfungen – zu denen die Zuschauer einen Kandidaten wählen – werden die Promis immer von uniformierten Wachen begleitet. Camp und Kameras werden durch Planen vor Feuchtigkeit geschützt. Ebenso können die Promis in ihrer Dschungelheimat rund um die Uhr die Dienste eines Psychologen in Anspruch nehmen, bei der Gruppendynamik, die bei der räumlichen Enge schnell entstehen kann, ist nicht verwunderlich, dass der eine oder andere Kandidat ihn schon mal aufsuchen muss. So kann eine Kandidatin von den anderen Camp-Bewohnern schnell als Zicke abgestempelt werden, wenn sie sich bei bestimmten Aufgaben verweigert.

Keine Angst vor den Tieren
Zur Abrundung ist 24 Stunden lang medizinische Versorgung durch einen Arzt gewährleistet, erklärte eine RTL Sprecherin. Durch das Vorhandensein einer medizinischen Ausrüstung könne wichtige Erstversorgung sichergestellt werden, so etwa bei einem Spinnenbiss, bevor man den Kandidaten in ein Krankenhaus bringe. Die Kakerlaken, Asseln und anderen Insekten sind nach RTL Angaben nicht "gesundheitsschädlich". Größtenteils würden sie von einem lokalen Züchter rechtzeitig zu den Dschungelprüfungen geliefert.
Mehr zum Thema:

 



Das könnte Sie auch intressieren:



Weiterführende Informationen: