Kaffee-Vollautomaten vor dem Kauf testen

  1. Einkauftipps
  2. Tarifeverzeichnis


Schick sollen sie sein, die neuen Kaffee-Vollautomaten, die nicht nur in der Küche, sondern auch im Büro ihren Stammplatz haben. Aussehen ist aber nicht alles. Der TÜV Rheinland empfiehlt, sich die Kaffeemaschine vor dem Kauf genau anzusehen und möglichst vorführen zu lassen. Bei der Vorführung bekommt der Kunde ein gutes Gespür dafür, wie leicht sich die Maschine bedienen lässt und wie laut sie während des Betriebs ist. Ein besonderes Augenmerk sollte auf den Behältern für Filter, Bohnen und Wasser, dem Trester und deren Reinigung liegen, außerdem auf der Übersichtlichkeit und einfachen Bedienbarkeit aller Funktionen.

Qualität der Maschine entscheidet über den Geschmack
Maßgeblich dafür, dass der Kaffee nach eigenem Geschmack zubereitet werden kann, ist die Einstellbarkeit vom Mahlgrad und der Menge des Kaffees sowie der Auslaufhöhe. Außerdem sollten die Maschinen im Stand-By-Modus eine Brühtemperatur zwischen 85 und 93 Grad beibehalten, höhere Temperaturen wirken sich negativ auf den Geschmack aus und verbrauchen zu viel Strom. Hinsichtlich der Kosten ist der Energieverbrauch im Stand-By-Betrieb ebenso wichtig wie die Langlebigkeit von Verschleißteilen.

Nur geprüfte Geräte kaufen
Kaffee-Vollautomaten, die von guter Qualität sind, haben ihren Preis und können bis zu 3000 Euro kosten. Wer sich nicht mit kaputten Verschleißteilen oder schlechter Handhabung herumärgern möchte, verlässt sich beim Kauf am besten auf das Siegel des TÜV „LGA tested Quality“. Der TÜV prüft regelmäßig herkömmliche Filtermaschinen bis hin zum Vollautomaten auf das Handling, die Funktionsfähigkeit, die Verarbeitung und Langlebigkeit.

Weitere wichtige Faktoren beim Test sind die Mengendosierung, die Sensorik sowie die Brühtemperatur. Wer am liebsten normalen Bohnenkaffee trinkt, greift laut TÜV Rheinland lieber zur herkömmlichen Filtermaschine, die deutlich günstiger im Preis ist. Wichtige Merkmale einer guten Filtermaschine sind eine große Einfüllöffnung, ein Tropf-Stopp sowie ein Schwenkfilter.


Mehr zum Thema:

 


Das könnte Sie auch intressieren: